Ein kleiner Brief an den Weihnachtsmann

Lieber Weihnachtsmann,

diese Zeilen sind Dir gewidmet. Hoffentlich erreichen Dich diese Zeilen noch rechtzeitig und es ist nicht zu spät.

Aber erst ein kleines Gedicht zu Weihnachten.

Ein Weihnachtsgedicht

Tief im Nordpol versteckt hast Du dich,
damit in Ruh‘ Du arbeiten kannst,
siehst nur wenig als das Polarlicht,
die Elfen starten bald den großen Tanz.

Bald geht es mit Schlitten rund um die Welt,
Der Sack mit den Geschenken hinten drin,
für die kleinen Kinder bist Du ein Held,
bringst Du doch die bunten Pakete zu Ihnen hin.

Bunt geschmückt ist der Tannenbaum,
mit Englein, vielen Kugeln und schönen Kerzen,
weihnachtlich sieht aus der ganze Raum,
es feiert die Familie mit Kindern Weihnachten von Herzen.

Vielleicht gehen ja Wünsche auch in Erfüllung……

Weihnachtswunschzettel 🙂

Stadt im Modell

S-Bahntriebwagen ET 471 H0 AC Digital Artikel-Nr.: 171101
S-Bahntriebwagen ET471 H0 AC Digital Artikel-Nr.: 171104
(Darüber würde sich dann mein Vater mit mir freuen)

Hobbytrade

282701 NOB DE 2700-01, „RSH“, AC mit Sounddecoder 1 x
oder
282703 NOB DE 2700-03, Kunstlok, AC mit Sounddecoder 1 x
oder
282708 NOB DE 2700-08, Siemens, AC mit Sounddecoder 1 x
oder
282709 NOB DE 2700-09, Vossloh, AC mit Sounddecoder 1 x
oder

280240 MaK DE 1024, AC mit Sounddecoder 1 x
oder
282704 CargoLink, AC mit Sounddecoder 1 x

Ade-Eisenbahn-Modelle
Ade-Eisenbahn-Modelle.
254671 Metronom 90 80 1246 007-9 „Himmelpforten“ / AC 1 x
92984 Loksound 1 x

258551 HVLE 92 80 1285 102-0 „Oberhavel“ / AC 1 x
92984 Loksound 1 x

Gravita Voith 10BB – Artikel Nr. 252601 1 x
DB-AG BR 260 – Artikel Nr. 252603 1 x

WRmh132 Rheingold-Speisewagen 231460 Fertigmodell Wechselstrom 1 x
WGm804 Rheingold-Clubwagen 231470 Fertigmodell Wechselstrom 1 x
Apmz122 Rheingold-Großraumwagen 231480 Fertigmodell Wechselstrom 1 x
Avmz111 Rheingold-Abteilwagen 231490 Fertigmodell Wechselstrom 1 x

Märklin C-Gleise (für meine Teppichbahn)

24077 1 x

24172 20 x
24188 20 x
24207 1 x
24230 24 x
24360 10 x
24624 3 x
24630 6 x

24611 5 x
24612 5 x (für Ausweichgleis wie in Hamburg-Nettelnburg)
Die geraden dafür hole ich mir später.

weiche 24671 5 x
weiche 24672 5 x

Gutschein für eine Kinokarte, Getränke (ich trinke kein Alkohol, keine Angst) und etwas zum Knabbern für den Film „Der Hobbit – Smaug’s Einöde“
Verlängerung der Jahreskarte (Erwachsener) Miniatur Wunderland (50,- €).

Bitte beachten Sie den Einsendeschluß 16.12.2013, ansonsten wären die Geschenke nicht rechtzeitig vor Ort. Meine Adresse finden Sie im Impressum.
Vielen Dank das Sie einem Unterhalter wir mir, etwas wiedergeben. Machen Sie doch mal einen Menschen etwas glücklicher.

Dein
Joergius

p.s.
Jetzt mal im Ernst, wer zu Weihnachten mir etwas Spenden möchte sollte lieber etwas vom Wunschzettel nehmen und mir dann zuschicken. Geld darf ich nicht annehmen, dann wird mein Hartz IV gekürzt. Dann lieber doch ein paar vernünftige Geschenke und den Staat so geärgert. Wenn schon Spenden, dann bitte richtig.

Brief an den Weihnachtsmann

Lieber Weihnachtsmann,

Link(s) zu den Thema:
Meine Ebay Wunschliste für Weihnachten.

Weihnachtswunschzettel

Märklin C-Gleise

24077 1 x
24130 10 x
24172 20 x
24188 20 x
24207 1 x
24230 24 x
24360 40 x
24624 2 x
24630 6 x
24649 2 x
24671 2 x
24672 4 x

Verlängerung der Jahreskarte (Erwachsener) Miniatur Wunderland (50,- €).
Diablo III – Collectors Edition.

wenn Du schon immer mal den Staat ärgern wolltest, dann erfülle mir doch ein paar Wünsche von meinem Wunschzettel. Denn diese werden einem Hartz IV-Empfänger nicht angerecht (so weit ich weiß), Bargeld schon. Von daher wäre es super von Dir, Weihnachtsmann, wenn Du mir ein paar der Wünsche erfüllen könntest.

maerklin Sete 29094 und 29440

Du würdest meinen Vater und mich als Modelleisenbahner sehr sehr glücklich machen, wenn Du uns die beiden Märklin Packungen 29094 und 29440 schenken würdest. Dann könnten wir eine ganz große Teppichbahn aufbauen. Sollte das nicht möglich sein, dann schenke mir doch bitte die Verlängerung meiner Dauerkarte für das Miniatur Wunderland, ein paar Märklin C-Gleise für meine Teppichbahn und das Computerspiel „Diablo III – Collectors Edition“. Als Hartz IV-Empfänger ist das Leben schon sehr schwer, ständig dieser Terror und die Gängelung vom Amt, deshalb würde ich mich sehr freuen wenn Du, lieber Weihnachtsmann, mir irgendeinen Wunsch erfüllen würdest.

Dein
Joergius

p.s.
Jetzt mal im Ernst, wer zu Weihnachten mir etwas Spenden möchte sollte lieber etwas vom Wunschzettel nehmen und mir dann zuschicken. Geld darf ich nicht annehmen, dann wird mein Hartz IV gekürzt. Dann lieber doch ein paar vernünftige Geschenke und den Staat so geärgert. Wenn schon Spenden, dann bitte richtig.

Mein Weihnachtswunschzettel

Hallo,

Link(s) zu den Thema:
Meine Ebay Wunschliste für Weihnachten.

Weihnachtswunschzettel

Märklin C-Gleise
24077 1 x
24130 10 x
24172 20 x
24188 20 x
24207 1 x
24230 24 x
24360 40 x
24624 2 x
24630 6 x
24649 2 x
24671 2 x
24672 4 x

Verlängerung der Jahreskarte (Erwachsener) Miniatur Wunderland (50,- €).
Diablo III – Collectors Edition.

Das und das was sich hinter dem Link befindet ist das was ich mir zu Weihnachten wünsche. Vielleicht gibt es ja doch einen Weihnachtsmann oder Frau, welche mir denn einen oder anderen Wunsch erfüllt. Manchmal werden doch Wünsche wahr, oder nicht???????
Ich war auch immer gaaaaanz artig, ich schwörs!!!!!!

Diorama; Advent, Weihnachten, Winter

Hallo,

ich möchte demnächst auf einer kleinen Platte (50 cm x 55,5 cm) einen Weihnachtsmarktdorama aufbauen. Ok, die Platte kann auch 55 cm x 55 cm sein. Das wäre nicht so schlimm. Aber auf keinen Fall größer. So recht was drauf soll weiß ich noch nicht.

Was ich mir so vorstelle:
Eine norddeutsche Kirche (mit Friedhof)
Ein kleiner norddeutscher Bahnhof (eingleisig)
Die Buden von Busch. Weihnachtsdeko von Busch.
Karussell von Primex. Oder paßt ein anderes?
Knusperhaus von Vollmer (wenn noch Platz ist)
Ein kleiner (zugefrorener) Dorfteich.
Winterwald am Dioramarand. Futtertrog mit Wildtieren.
Und eine Straße…….

Meine andere Idee war ja mal auch einen Adventskalender aus sowas zu machen. Oben das Weihnachten/Winterdiorama unten drunter die 24 Türchen mit kleinen Geschenken. Aber da ist das Problem/die Herausforderung wie mache ich die Türchen?
Kleine Geschenkesäckchen unten drunter dran hängen?
Oder kleine Schubladen drunter????
Wie könnte man das am besten machen?
Oder oben ein kleines Weihnachtsdorf mit 24 kleinen Häusern, wobei das Dach nicht verklebt wird um das Geschenk reinzupacken???????
Ich will auch nicht immer nur kleine Schokotäfelchen in den Kalender später haben, sondern auch öfter mal Modellautos, Waggons, Überraschungei oder Modellbahnzubehör. Der Kalender sollte sich schon lohnen, damit er viiiiiel Spaß macht.

Tendenz würde zum Kalender gehen, wenn ich wüßte, wie ich das mit den kleinen Geschenken am besten hinbekäme.

Wäre Super wenn jemand helfen könnte.
Zuerst aber das Diorama. Denn die Kalenderfunktion kann ich später ja noch machen. Es sei, jemand hätte eine gute Lösung für den Kalender. Einen bebilderten Baubericht können Sie dann demnächst hier verfolgen.

Nikolaus

Hallo,

hier eine kleine Kurzgeschichte. Und wie gehabt, wer Lob oder Kritik hat, oder Fehler findet der kann dann gerne einen Kommentar hinterlassen. Sollte wer allerdings etwas schreiben, welches nicht zu dem Gedichtsthema paßt, wird derjenige auf die Spamliste gesetzt und der Kommentar einfach gelöscht.

Nikolaus

Nach einer sehr ruhigen Nacht und einem tiefen Schlaf, wachte die kleine Antje am Nikolausmorgen auf. Sie lief sofort an die Tür zu ihren Stiefel und schaute rein. Der Nikolaus hat ihr doch tatsächlich ein kleines Geschenk in die Stiefel getan. Glücklich vor Freude öffnete Antje das Päckchen und freute sich sehr über die kleine Puppe und sagte: „Juhu, eine kleine Püppie! Die passt wunderbar zu meinen anderen Puppen. Und diese ist auch noch soooo schön kuschelig. Diese habe ich mir schon immer gewünscht. Ich habe die ganz doll lieb! Danke lieber Nikolaus.“ Sie machte sich auf in Richtung ihres Kinderzimmers, da entgegnete ihr Vater: „Hast Du auch schon in den anderen Stiefel geschaut?“ „Nein“, antwortete sie. „Denn der Nikolaus packt auch immer etwas in den zweiten Stiefel rein. Schau mal nach“, sagte ihr Vater. Ganz erstaunt ging Antje zurück zu ihrem 2. Stiefel und fragte sich, was da wohl drin stecken würde. Da steckte doch eine Schokoladenfigur, ein paar Schokoladeneier, 2 Lebkuchenfiguren, ein paar Spekulatien, eine handvoll Nüsse und etwas Obst drin.

„Uiii, so viel leckeres zu essen.“ Sie nahm sich eine Lebkuchenfigur, ein Spekulatius und ging in ihr Zimmer. Dabei fragte sie ihren Vater: „Papi, hat Dir der Nikolaus auch etwas mitgebracht?“ „Ja.“ Antwortete er. „Ich habe einen kleinen Waggon und ein kleines Feuerwehrauto für meine Modelleisenbahn bekommen. Auch ich habe einiges an Süßigkeiten bekommen. Deine Mama hat auch etwas bekommen, nämlich ein paar Ohrringe und ein magisches Kochbuch vom Nikolaus.“ Antje freute sich das alle in ihrer Familie etwas vom Nikolaus bekommen hatten und ging mit ihrer neuen Puppe in ihr Zimmer. Nach kurzer Zeit kam sie aber wieder raus und ging zu ihrem Vater. Sie fragte: „Papi, wie kann ich dem Nikolaus für das Geschenk und das Essen danken?“ „Nun“, fing ihr Vater an, „Du kannst ja einen Brief an den Nikolaus schreiben und ihn für seine Gaben danken. Denn Brief musst du dann auf die Fensterbank legen, denn der wird von den Engel eingesammelt und dem Nikolaus dann zugestellt.“ „Au ja, dass wäre Prima, “ antwortete Antje. Sie setzte sich hin und schrieb folgende Zeilen:

„Liber Nickolhaus,

ich wiell dier für daine Gaben danken. Ich habbe mih sär übär die Puppe gefreut.

Daine Antje“

Sie legte den Brief für den Nikolaus auf die Fensterbank und hoffte ganz doll darauf, dass ein Engel den Brief zum Nikolaus bringen würde. Danach legte sie sich in ihr Bett und schlief auch schnell ein. Aber etwas war anders in der Nacht. Sie wachte mitten in der Nacht auf und schaute zum Fenster. Dort schwebte der Engel vom gestrigen Tag. Er sprach zu ihr: „Siehst Du, kleine Antje. Das Stiefel putzen hat sich doch gelohnt, du hast ein Geschenk bekommen.“ „Ja“, antwortet Antje. „Das werde ich nächstes Jahr noch einmal machen. Könntest Du bitte dem Nikolaus meinen Brief geben? Ich würde ihm gerne danke sagen.“ „Natürlich werde ich ihm deinen Brief geben. Aber jetzt legt dich in dein Bett zurück und schlaf,“ antwortete der Engel und schwebte davon. „Gute Nacht Engel und grüß den Nikolaus von mir,“ rief sie dem Engel hinterher und ging dann zu Bett.

Ende

———————————————————————————————————————————–
Wem das gefallen hat und spenden möchte, der schreibe doch bitte eine E-Mail über meine Kontaktseite. Ich sende Ihnen dann meine Kontodaten zum spenden zu. Aber bitte nur seriöse E-Mail Adressen verwenden, alle anderen werden gelöscht. Oder Sie benutzen den „Spenden-„button (Donate). Dafür benötigen Sie nur ein PayPalkonto.
Wem es nicht gefallen hat, der läßt es sein.
———————————————————————————————————————————–

Stiefel putzen!

Hallo,

hier eine kleine Kurzgeschichte. Und wie gehabt, wer Lob oder Kritik hat, oder Fehler findet der kann dann gerne einen Kommentar hinterlassen. Sollte wer allerdings etwas schreiben, welches nicht zu dem Gedichtsthema paßt, wird derjenige auf die Spamliste gesetzt und der Kommentar einfach gelöscht.

Stiefel putzen!

Die kleine Antje ist ziemlich stur. „Nein das will ich nicht“, sagte Sie zu Ihrer Mutter immer wieder. „Doch, Du musst. Sonst geht der Nikolaus einfach so weiter und gibt Dir nichts von seinen Gaben ab. Er packt nämlich nur in die sauberen, geputzten Stiefel etwas rein.“, antwortete die Mutter. „Also los, Stiefel putzen.“ „Nein! Nein! Nein! Ich will nicht meine Stiefel putzten. Das ist doof“, sagte die kleine Antje und ging in ihr Zimmer. Sie setzte sich zu ihren Puppen, schmollte und tat so als würde Sie mit ihren Puppen spielen. Die kleine Antje mochte heute einfach nicht ihrer Mutter glauben. Sie dachte, er würde auch so schon etwas in ihre kleine Stiefel von seinen Gaben packen.
Da sah Sie aus dem Augenwinkel heraus ein kleines Licht am Fenster und ging darauf zu. Das Licht wurde größer und heller, je näher sie dem Fenster kam. Dort schwebte ein kleiner Engel am Fenster und sprach zu ihr: „Hallo Antje, Du solltest auf Deine Mutter hören. Denn nur die lieben und artigen Kinder bekommen etwas vom Nikolaus. Alle anderen bekommen nur die Rute. Möchtest Du sehen, was er alles für die Kinder zu geben hat“, fragte der Engel. „Au ja, sehr gerne“, antwortete die kleine Antje.

Der Engel nahm die kleine Antje an ihre Hand und flog mit ihr davon. Sie flogen sehhhr lange und gaaaaanz weit weg. Am Haus des Nikolaus angekommen, sprach der Engel zu ihr: „Du musst jetzt aber ganz leise sein, sonst bemerkt er uns noch.“ Antje nickte und staunte. Das ganze Dorf lag im tiefen Schnee. Und ihr war dabei gar nicht kalt, im Gegenteil. Sie schaute mit dem Engel durch ein kleines, halb zugefrorenes Fenster. Dort wurde das unterschiedlichste Spielzeug für alle Kinder in der Welt, von kleinen Zwergen, hergestellt, dann in Geschenkpapier verpackt und in einen riesengroßen Sack gesteckt. Dann hörte Sie zwei tiefe Männerstimmen reden: „Hey, Nikolaus, morgen geht es für Dich ja schon los. Hast Du auch schon alles zusammen?“ fragte die eine Stimme. Antwortete die andere tiefe Stimme: „Ja, ich habe fast alles zusammen. Nur dieses kleine Geschenk hier. Damit kann ich gar nichts anfangen, ich weiß nicht wohin damit.“ Antje konnte nicht direkt erkennen was der Nikolaus da in seinen Händen hielt. Sie zog ihren Ärmel bis zur Hand hoch, wischte am Guckloch und versuchte durch das Fenster besser zu sehen. Da sprach die stimme weiter: „Vielleicht weißt Du ja, wohin das gehört. Vielleicht zu Dir, Weihnachtsmann?“ „Ho, Ho, Ho, ich glaube ich weiß wem das gehören könnte.“ Er zwinkerte dabei in Richtung Nikolaus. „Aber das verraten wir jetzt nicht. Oder Nikolaus?“
Antje musste sich jetzt auf einmal ganz doll die Augen reiben und würde auf einmal richtig Müde. Sie viel in einen tiefen Schlaf.

Plötzlich wachte die kleine Antje bei sich zu Hause am kleinen Puppentisch wieder auf. Um sie herum saßen ihre Puppen, so wie sie die vorhin verlassen hatte. Oder doch nicht? Sie musste sich wieder die Augen reiben. War das alles nur ein Traum? War Sie gar nicht weg? Und wo war der Engel?
Sie lief zum Fenster, aber alles was Sie sah war die Weihnachtsaußenbeleuchtung. Kein Engel. Kein Nikolaus und auch kein Weihnachtsmann. Und was war das für ein Geschenk von dem der Nikolaus sprach? Sie lief zum Schuhschrank im Flur und war baff. Da saß ihr Vater und putzte seine Stiefel. „Was machst Du da, Papi“, fragte Sie ihren Vater ganz erstaunt. Er antwortete: „Ich putze meine Stiefel damit ich etwas von Nikolaus bekomme. Ja, auch ich hätte gern ein kleines Geschenk. Willst Du auch eines haben“, fragte er. „Ja“, fuhr sie vor Freude auf. Ihr Vater half ihr beim putzen ihrer Stiefel und stellten diese danach vor die Tür.

p.s.
Also los. Stiefel putzen!
Oder wollen Sie alle leer aus gehen?

———————————————————————————————————————————–
Wem das gefallen hat und spenden möchte, der schreibe doch bitte eine E-Mail über meine Kontaktseite. Ich sende Ihnen dann meine Kontodaten zum spenden zu. Aber bitte nur seriöse E-Mail Adressen verwenden, alle anderen werden gelöscht. Oder Sie benutzen den „Spenden-„button (Donate). Dafür benötigen Sie nur ein PayPalkonto.
Wem es nicht gefallen hat, der läßt es sein.
———————————————————————————————————————————–