De Adventskalenner

Hallo,

hier wieder ein Versuch im Plattdeutschen; es geht um den Adventskalender …

De Tiet is inkiken, do warrn wedder apen vel Dör,
he süll us as all Jör ficks bi Winacht heran fören.
Kinnerlachen hört man nu genau veeruntwintig Dach lang,
denn bi Schokolaad un Spelwark klappen de groot Fang.
De Görn bücksen Morgens frö to’m Kalenner snell,
jüst vör dat uut bi de Sünn warrn hell.
Heel knipperich riten se de Dör up,
wölen hebben wat sik daar’achter versteekt un freien sik riesig op.

Versnopt is ficks de Schokolaad,
düsse is fien un smeckt nicks faad.
Törn is se deftich, törn is se fien,
nicks bloot den Görn smeckt, so süll dat sien.
De Freid över dat Spelwark is oevergroot,
denn nu is in jemer Fantasiewelt wedder vel meer loos.
Adventkalenner laten de Kinner arch wied reisen,
hollen se unner anner bi Koenig un Ridder speisen.

Trurich sitten nu dat Gör bi Kalenner vör,
freid sik aver al op morgen, denn dunn kamen wedder een nee Door.
Düsse Dach nu al to Enn is,
just eer de Sünn haf al waak küsst.
Vull Ungedüür de Kinner mut nu passen,
freid sik op de Schokolaadschmelz, de heel sachte.
De Adventskalenner is aver wat schöön un fien,
apen Du dat nöögst Dörchen, ist dat daarachter dien.

———————————————————————————————————————————————-
Hochdeutscher Text:

Der Adventskalender

Die Zeit ist gekommen, da werden wieder geöffnet viele Türen,
er soll uns wie jedes Jahr schneller an Weihnachten heranführen.
Kinderlachen hört man jetzt genau 24 Tage lang,
denn mit Schokolade und Spielzeug gelingt der große Fang.
Die Kinder laufen morgens früh zum Kalender schnell,
noch bevor es draußen mit der Sonne wird hell.
Ganz ungeduldig reißen Sie die Türe auf,
wollen haben was sich dahinter versteckt und freuen sich riesig darauf.

Vernascht ist schnell die Schokolade,
diese ist zart und schmeckt nicht fade.
Mal ist sie groß, mal ist sie klein,
nicht nur den Kindern schmeckst, so soll es sein.
Die Freude über das Spielzeug ist riesengroß,
denn jetzt ist in Ihrer Fantasiewelt wieder viel mehr los.
Adventskalender lassen die Kinder sehr weit reisen,
läßt Sie unter anderem mit Königen und Ritter speisen.

Traurig sitzt nun das Kind beim Kalender vor,
freut sich aber schon auf morgen, denn dann kommt wieder ein neues Tor.
Dieser Tag nun schon zu Ende ist,
noch bevor die Sonne hat alle wach geküsst.
Voller Ungeduld die Kinder müssen nun warten,
freuen sich auf den Schokoladenschmelz, den ganz zarten.
Der Adventskalender ist doch was schönes und feines,
öffnest Du das nächste Türchen ist das dahinter Deines.