Gedicht zum Halbfinale des HSV

Hallo,

ein Gedicht zum Halbfinale Rückspiel des Hamburger Sport Vereins. Und wie gehabt, wer Lob oder Kritik hat, oder Fehler findet der kann dann gerne einen Kommentar hinterlassen. Sollte wer allerdings etwas schreiben, welches nicht zu dem Gedichtsthema paßt, wird derjenige auf die Spamliste gesetzt und der Kommentar einfach gelöscht.

Hamburger SV und seine Chance

Gespannt sind heute bei den HamburgerInnen die Nerven,
die Spieler wollen sich nicht nun mit den Fans verwerfen.
Denn jeder der beiden weiß, die Chance ist Groß,
ist das Finale im eigenen Stadion ein Muß.
Der UEFA-Pokal ist das GROßE Ziel,
zu tun gibt es dafür noch sehr viel.
Ein Sieg IST Pflicht, das sollte jedem klar sein,
drum lauft IHR Spieler, um Mark und Bein.

Die Fans sie lechzen nach diesem Pokal,
gehen mit Freunden das Spiel anschauen in einem Lokal.
Sie fiebern mit und drücken ganz feste die Daumen,
mögen sich die Spieler heute nicht entpuppen als Pflaumen.
Tore solle der HSV schießen wie am Fließband,
daß sich der Jubel ausbreitet wie ein Flächenbrand.
27 Jahre warten auf eine Titel müssen enden,
ihr müsst das Spiel zu Euren Gunsten wenden.
Heute wird der Grundstein gelegt
und Fulham von seinem Platz gefegt.
Die Chance auf das Finale ist sehr groß,
dann wäre in Hamburg MÄCHTIG was los.

Nur der HSV!!!

————————————————————————————————————————–
Wem das Gedicht gefallen hat, der kann gerne eine Spende, links über den gelben „Spenden-„button (Donate) machen. Dafür benötigen Sie nur ein PayPalkonto.
Wem es nicht gefallen hat, der läßt es sein.
————————————————————————————————————————–