Tag der deutschen Lüge (Einheit)

Es war da mal eine Einheit angedacht

Hallo,

zuerst einmal die Videos:


Gorbatschow: Es gab keine Bedingung für die deutsche Einheit


Kohl Lüge 1991 ARD Gorbatschow Report die Wiedervereinigungslüge 1945 – 1949

heute am 03.10.2014 feiern wir die größte Lüge in der Geschichte Deutschlands, nämlich die angebliche Wiedervereinigung. Helmut Kohl, Hans-Dietrich Genscher und die damalige komplette Regierung haben höchstwahrscheinlich Hochverrat an dem deutschen Volke und den Völkern Europas begangen. Es gab damals die Möglichkeit das deutsche Reich komplett wieder zu vereinen, aber die damalige deutsche Regierung lehnte das mit der Begründung ab, die deutschen würden das nicht verstehen. Absurd, aber die Wahrheit. Fragen Sie doch mal Hr. Kohl oder Hr. Genscher danach, was damals alles möglich gewesen wäre.
Die einzigen die jetzt wirklich eine richtige, echte deutsche Einheit hervorbringen können sind die Ost-Preußen, die Pommern, die Schlesier und das Volk der Deutschen, (Friesen, Hamburger, Bayern, Mecklenburger, Bremern, Badnern, Württemberger, Niedersachsen, Sachsen, Berlinern usw). All jene Bürgerinnen und Bürgern welche endlich Frieden und die richtige Freiheit haben wollen.

Hört auf gespalten zu sein

Eben diese gespalteten Völker müssen sich endlich zusammenraufen und per Demonstration die richtige Einheit, Frieden und Freiheit einfordern. Nur so wird es im kompletten Europa eine längere friedliche Zeit geben können. Nur so wird sich die Teilhabe (u. a. Grundeinkommen) der Völker durchsetzen lassen. Wehrt euch endliche gegen die Spaltungen (u. a. Religionen (ist heilbar), Jobeinstellung, Parteien, Gewerkschaften, Gesellschaftliche Stellung usw.) in diesem Land. Ihr seid stärker und in der Masse viel mehr als diejenigen welche euch spalten. Eint euch zur großen Masse und ihr erkennt die wahre Stärke eines Volkes. Der Weg zu einer echten, ehrlichen und wahren Demokratie ist hart und lang, aber machbar, wenn man denn will. Gemeinsam könnt ihr für Deutschland, Europa (nicht die EU) und für die Welt sehr viel erreichen, verändern. Selbstbestimmung und die ökologische Verteilung der Ressourcen können nur so erreicht werden. Ohne Parteien, ohne Gewerkschaften, nur das geeinte Volk selbst.

Ein wenig Aufklärung zum Tag der deutschen Einheit:


Wahrheit für Deutschland – Die deutsche Geschichte
(Was dort leider fehlt sind die Norddeutschen, schade eigentlich)


Die Geschichte des deutschen Staates seit 1867 – staatliche und territoriale Entwicklung

Und Sie wollen heute einen Tag der Einheit feiern?
Was wollen Sie heute feiern?
Das die Alliierten und deren Handlangern die gesamten deutschen Parteien Ihnen die wirklich Grenze verweigern?
Das es immer noch keine Friedensverträge gibt?
Das wollen Sie heute feiern? Eine Lüge!?
Wie lange wollen Sie sich noch von den Parteien auf der Nase herum tanzen lassen?
Wann gehen Sie endlich demonstrieren?

Heute feiere ich den Geburtstag meines, im letzten Jahr, leider schon verstorbenen Paten-Onkels und den Geburtstag einer bekannten.

Und nun mal wieder der Versuch eine Gedichtes:

Es war da mal eine Einheit angedacht

Es war einmal eine Einheit angedacht,
der dicke Kanzler Kohl hat sich dabei ins Fäustchen gelacht.
„Werde ich hier doch der größte einmal damit sein,
aber halt, den schenk‘ ich keinen reinen Wein ein.
Erzähl denen immer die anderen sind Schuld,
in der Zukunft haben die Völker für die Wahrheit keine Geduld.
Die Lüge wird stark sein und lange noch erzählt,
wird meine Partei doch immer wieder von denen gewählt.
Die Einheit mach ich, wie es mir gefällt,
auch wenn der Pöbel später noch so laut bellt.
Von nix davon weiß ich dann in Zukunft ganz viel,
ist das Spalten und Zerstören doch mein oberstes Ziel.
Beklauen werde ich die im Osten und Westen im großen Stil,
nehme alles ein und behalte selber davon ganz viel.“
Gespalten ist das Land nun wie niemals zuvor.
Die Reichen werden reicher, die Armen immer ärmer,
das geeinte Volk rückt immer ferner.
Der Krieg kommt auch hier wieder zurück,
alles nur weil der Deutsche sich permanent vor den obigen bückt.
Es war einmal eine Einheit angedacht,
die reichen Eliten habe darüber nur laut gelacht.

Ich wünschen Ihnen noch viel Spaß am Tag der (größten) deutschen Lüge.

Wir haben kein Wahlrecht, auch nicht in Hamburg

Hallo,

Link(s) zu den Thema:
Bundesverfassungsgericht – BRD als Rechtsstaat schon seit 1956 ohne Bestand – Viele Gesetze nichtig ! – Der Spass hört auf..
Rechtsprechung (Urteil) des Bundesverfassungsgerichts vom 25.07.2012.
Bitte die Artikel hinter den Link(s) zuerst lesen. Vielen Dank.

lesen Sie bitte den von mir oben verlinkten Blog, dieser enthält sehr wichtige Informationen zum Wahlrecht hier in Deutschland, als auch für die kommende Bürgerschaftswahl 2015 in Hamburg. Das Wahlrecht wurde nämlich nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgericht vom 25.07.2012 für nichtig erklärt, die „Geltung“ des Bundeswahlgesetzes (Ausfertigungsdatum von 07.05.1956) das noch nie „ein verfassungsmäßiger Gesetzgeber“ am Werk war und somit insbesondere alle erlassenen „Gesetze“ und „Verordnungen“ seit 1959 nichtig sind.
Dieses gilt somit auch für Hamburg. Gehen Sie also nicht zur Bürgerschaftswahl 2015 und nehmen Sie auch nicht per Briefwahl teil. Nächstes Problem:

Da die BRD nicht Deutschland ist, das Grundgesetz (GG) für die BRD keine Verfassung, sondern nur ein Bestimmungsrecht der Alliierten von 1949, hat Deutschland mit seinem Staatsvolk weder eine
Volksvertretung, noch eine Vertretung nach Völkerrecht und Art. 1 und 20 GG, um Art. 25 GG durchsetzen zu können. Denn das selbsternannte Parteienkonstrukt BRD war und ist kein Völkerrechtssubjekt, sondern nur ein Interessenverein, der nach Parteiensatzung, wie ein Verein nach Vereinssatzungen handelt.

Parteien sind nichts anderes als Vereine, dann könnten Sie ebenso gut auch den Kaninchenzüchterverein, den Hamburger Sport Verein, den Ruderverein Allemannia oder sonst einen Verein Ihre Wahlstimme geben.

Art. 1 Grundgesetz (GG)

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

Artikel 20 Grundgesetz (GG)

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Artikel 25 Grundgesetz (GG)

Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes.

Ein weiter Grund warum Sie nicht wählen gehen sollten:

Das kann sich auch auf die Bürgerschaftswahl 2015 der Freien und Hansestadt Hamburg beziehen und es würde passen. Denn ändern tut sich in unserer Stadt schon lange nichts mehr (nur ein Stichwort sei hier genannt: Wildwuchs). Beteiligen Sie sich nicht mehr an diesem System. Ziehen Sie endlich die Notbremse und steigen Sie aus. Selbst das mit einer Protestwahl sollten Sie sein lassen. Oder was genau ist mit den Wahlen den besser geworden? Schreiben Sie es dann bitte als Antwort. Nichts hat sich nämlich großartig geändert und verbessert, eher wurde alles teurer und schlechter. Das System ändert man nur dann, wenn alle aus dem alten System aussteigen und etwas neues tätigen. Dazu gibt es heute viel mehr Möglichkeiten als sich einige vorstellen können und wollen.

Zu beginn, um die Notbremse zu ziehen und auszusteigen, müssen alle in Deutschland erst einmal in den Generalstreik (Notbremse) treten!
Mit dem Generalstreik würde alle anderen in der Welt hellhörig, es könnten sich dann weiter Nationen anschließen. Gemeinsam mit diesen Nationen würde viel mehr erreicht werden, doch dafür ist es zwingend notwendig, daß Deutschland als erste Nation in den Generalstreik treten würde. in den dann folgenden Gesprächen könnte man auf Augenhöhe viel mehr erreichen, als alle Parteien in der Welt bisher erreicht hatten. So ginge die Veränderung. So ließe sich die Welt verbessern. Sollte dieser Zeitpunkt jemals erreicht werden, könnte/sollte man dann über die notwendigen Themen, Möglichkeiten und die Zukunft reden. Alles andere wäre jetzt nur wüste Spekulation und würde heute so nichts bringen.


Mahnwache Leipzig


KenFM – nachdenKEN über: Geistige Generalmobilmachung

Notbremse jetzt ziehen!!!! Steigen Sie aus diesem System aus!!!!
Wenn Wahlen etwas verändern würden, dann hätte man diese ganz bestimmt verboten!!!!

Endlich wieder Montag – Friedensmahnwachen besuchen

Hallo,

Link(s) zu den Thema:
Friedensmahnwachen in der Deutschland – Leider nur als Facebookseite verfügbar
Friedensmahnwachen in Österreich
Friedensmahnwachen in der Schweiz
Sog. Zwangsvollstreckungen des BEITRAGSSERVICE ARD ZDF DEUTSCHLANDRADIO
Bitte die Artikel hinter den Link(s) zuerst lesen. Vielen Dank.

„Und in diesem Kampf für Menschenrechte oder für das Überleben unschuldiger Menschen ist es manchmal erforderlich, auch zu den Waffen zu greifen“

Bundespräsident J. Gauck am 14.06.2014 im Deutschlandfunk
Gauck: „Auch zu Waffen greifen“ – Joachim Gauck im Gespräch mit Hans-Joachim Wiese

Geschockt?
Angst?
Verärgert?
Kommt Ihnen so etwas in anderer Form vielleicht bekannt vor?
Das hat kein Neonazi gesagt und schon gar kein Reichskanzler. Das sagte auch kein ausländischer Despot. Nein, nein. Ausgerechnet das sagte kein geringer als Bundespräsident Gauck im Deutschlandfunk (siehe Link oben). Schon seit längerer Zeit macht dieser Gauck(ler) solch kriegstreiberische Aussagen und will uns alle zu einem Krieg hier auf europäischen und auch auf deutschen Boden bewegen. Auch hat sich dieser Präsident schon häufig sehr gegen die Mittel der Demokratie ausgesprochen wie z. B. beim Thema der bundesweiten und verbindlichen Volksabstimmungen. Wenn sich ein Präsident häufig so gegen direkter Demokratie äußert, dann verbreitet er schlichtweg Angst. Ob er dieses bewußt oder gesteuert äußert, kann ich heute nicht sagen, daß müssen dann später einmal in der Zukunft die Historiker klären. Nun verdeutlicht es sich, warum der Wulff (Präsident vor Gauck) zur Kündigung genötigt wurde. Mit Wulff hätte es solche Propaganda Äußerungen niemals gegeben. Im übrigen sehe ich persönlich zwischen den Reichspräsidenten Hindenburg und den Gauck(ler) kaum noch Unterschiede. Wahrscheinlich haben wir mit Gauck wieder einen Kriegspräsidenten.

Ich will keinen Krieg in Europa und auf deutschen Boden

Solche Sätze werden nur gesagt, um ein Volk für ein Krieg anzuheizen, es scharf und willig zu machen. Damit das Volk auch unbedingt seine Soldaten entsenden soll, wird immer wieder auf solche Propaganda zurück gegriffen. Und unsere manipulierten, unterwanderten Medien verbreiten diese Propaganda dann wie selbstverständlich weiter, ohne es zu hinterfragen, ohne dagegen zu kommentieren. So wie damals im dritten Reich. Genauso läuft es heute auch wieder; Sie wollen mir nicht glauben. Na gut, sehen Sie sich bitte aber das hier einmal an:

Wirklich keine Propaganda wie früher?
Ernsthaft?
Wo ist denn UNSERE Verfassung?
Nach diesen beiden Videos habe ich ganz starke zweifel, daß es alles Friede, Freude und Eierkuchen ist. Wir wurden seitdem Kriegsende sehr stark verarscht und lassen DAS mit uns machen. Es soll wieder einen Krieg hier auf deutschem Boden geben, daß ist das Ziel dieser Parteien (CDU/CSU/SPD/GRÜNE).
Ich soll ein Verschwörungstheoretiker sein?
Gut dann bin ich einer, aber später kann ICH Ihnen vorhalten, daß ich es besser wußte und Sie mir nicht glauben wollten, bei all diesen Beweisen. Theoretiker haben nichts weiter als ihrer Theorie, wir aber haben die Beweise, welche sehr eindeutig sind. Schauen Sie sich z. B. mal die Gesetzestexte sehr genau an. Vielen Älteren in unserem Land wird das alles an eine „dunkle“ Zeit erinnern, welche sie damals als Kinder durchleben mußten.


Die Bundeswehr kann demnächst auch im eigenen Land eingesetzt werden.
KenFM spricht hier mit Willy Wimmer (Mitglied d. deutschen Bundestages v. 1976 bis 2009 (CDU), Staatssekretär im Verteidigungsministerium unter Helmut Kohl)
Dafür sollten Sie sich bitte das Video anschauen. Wenn diese Bundesregierung tatsächlich die Befugnisse unserer Bundeswehr an die EU übergeben sollte, ist das das totalitäre Ende der Demokratie auf deutschen Boden und Europa. Dann herrscht HIER wieder Krieg mit ALLEN seinen Fassetten!

Montags 18:00 Uhr zur Friedensmahnwache in Ihrer Stadt

Es gibt aber Möglichkeiten sich gegen solche Menschen und Geschehnisse friedlich zu wehren. Sprechen Sie mit allen über das was gerade passiert, auch wenn diese nicht wollen. Versuchen Sie das Gespräch dorthin zu leiten, immer und immer und immer und immer wieder. Seien Sie penetrant! Hören Sie bitte nicht auf über diese verlogene Politik und dessen Propaganda hinzuweisen. Zeigen Sie denen diese und all die anderen Videos. DAS sind Fakten die belegen das alles bisherige gelogen war.
Was ist dagegen zu tun?

1.

Beenden Sie die Zahlungen des Beitragsservice der nationalen Propagandasender ARD, ZDF und Deutschlandradio! Wie das geht zeigt dieser Link oben; Sog. Zwangsvollstreckungen des BEITRAGSSERVICE ARD ZDF DEUTSCHLANDRADIO
Dort steht beschrieben wie Sie vorzugehen zu haben, um sich davon zu befreien. Sie brauchen außerdem auch starke Nerven und den Willen DAS durch zu ziehen. Da dürfen Sie keine Zentimeter nachgeben. Danach brauchen Sie nie wieder diese Gebühren oder Beitrag bezahlen.

2. Erstmal zeigen sie den politischen Darstellern das Sie nicht bereit, deren Weg so mit zu gehen. Besuchen Sie jeden Montag ab 18.00 Uhr eine der, über 80 mit Österreich und der Schweiz zusammen über 90, Friedensmahnwachen. Sie sind nicht alleine! Jeder kann dort seine freie Meinung kund tun und sagen was ihn oder Sie gerade stark belastet, daß schafft Luft. Je mehr Bürger teilnehmen, desto besser. Zeigen Sie ihren Freunden und Verwandten was dort passiert und wieviele sich daran schon beteiligen. Genießen Sie das Gefühl nicht alleine zu sein und etwas verändern zu können. Aktivist ist, wer aktiv ist. Seien Sie aktiv, seien Sie dabei, sonst entgeht Ihnen noch etwas großes. Bewegen Sie sich Montags zu den Mahnwachen und beteiligen Sie sich an der echten Demokratie, so lange wie es diese noch gibt.
Sind Sie gegen die Besatzung diese Landes? Dann kommen Sie zu Mahnwache!
Sie wollen das die Besatzer endlich sich in deren Land zurück ziehen? Dann kommen Sie zur Mahnwache!
Sie wollen das „Deutschland“ wieder eigenständig und voll souverän wird? Dann kommen Sie zu den Mahnwachen!
Sie wollen ein friedliches Europa? Dann kommen Sie zur Mahnwache!
Sie wollen das die Spaltung von Europa durch die USA endlich aufhört? Dann kommen Sie zur Mahnwache!

Sie sind gegen den Kapitalismus? Dann kommen Sie zur Mahnwache!
Sie wollen gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA demonstrieren? Dann kommen Sie zur Mahnwache!
Sie sind gegen Ausbeutung und Sklaverei (Leih- und Zeitarbeit)? Dann kommen Sie zur Mahnwache!
Sie wollen ein bedingungsloses Grundeinkommen oder die Teilhabe eines jeden Mitbürgers an der Gesellschaft? Dann kommen Sie zur Mahnwache!
Sie wollen eine lokale positive Veränderung in Ihrem Ort? Dann kommen Sie zu den Mahnwachen?
Sie wollen eine lokale negative Veränderung verhindern (z. B. Fracking)? Dann komme Sie zu den Mahnwachen!
Sie wollen über den Vollpfostenjournalismus der Massenverblödungsmedien sich Luft verschaffen? Dann kommen Sie zu den Mahnwachen!
Sie sind gegen diese ganze Propaganda in den deutschen Medien und wollen wieder Kritik dort hören und sehen? Dann kommen Sie zu den Mahnwachen!
Hier bei den verschiedenen Mahnwachen in ihren Städten können Sie Ihre freie Meinung äußern und sich weitere Informationen „abholen“ und mit anderen Menschen können Sie sich auch noch austauschen. Das alles gibt es nur bei den Mahnwachen.

3. Sollten endlich mehrere 10.000 Menschen an den Friedensmahnwachen teilnehmen, können wir endlich mal über einen Generalstreik sehr laut nachdenken oder diesen sogar längst überfälligen ausführen. Eigentlich hätten wir damit schon längst fertig sein müssen 😉 . Je mehr Mitbürger daran teilnehmen, desto eher läßt sich auch etwas verändern. Die politischen Darsteller werden hier nichts mehr für ihr Volk tun, die arbeiten nur noch für die Industrie und Wirtschaft. WIR als EIN Volk können nur noch die Veränderung für diese Welt herbei führen. Diese Verantwortung müssen WIR uns vor Augen führen, damit WIR ALLE gemeinsam in Frieden leben können.

Ich hoffe sehr das ich Sie alle wachgerüttel habe. Sie sollen keine Angst, sondern stärke gewonnen haben, weil Sie nicht alleine sind. Es gibt da draußen aber tausende an Mitbürgern die auch Angst haben, aber durch den Besuch der Mahnwachen an Stärke gewonnen haben. WIR SIND VIELE UND WIR ALLE SIND GEMEINSAM STARK. Das kann uns keiner nehmen und darf auch keiner uns einreden.

Für die Menschen in Frieden!