Bloggeburtstag – 6 Jahre Aufklärung und Einmischung

Hallo,

heute vor 6 Jahren habe ich diesen Blog eröffnet und angefangen zu schreiben. So schnell vergeht also die Zeit. Mein Ziel war es immer über die Mißstände hier in unserem Land aufzuklären und gleichzeitig Lösungen anzubieten. Je mehr auch Sie alles hinterfragen, weil Sie aufgeklärter sein werden, desto eher wird sich auch etwas ändern, so waren damals wie heute meine Gedanken. Natürlich machte auch ich den einen oder anderen Fehler, diese sind aber nur all zu menschlich. In den Zeiten vor diesem Blog brauchte ich ja nicht mit Kritik oder durch Kommentare umgehen. Das mußte ich erst einmal lernen damit umzugehen, was anfangs gar nicht so leicht war. Heute weiß ich es besser, wie ich zu reagieren habe.
Weiterhin werde ich Sie versuchen aufzuwecken, damit Sie alle endliche einsehen was hier im Land alles falsch läuft und wie man es vermutlich besser machen könnte. Aufklärung tut sehr Not in diesen Zeiten, deshalb hatte ich diesen Blog auch einmal aufgesetzt. Auch werde ich mich weiterhin Regional einmischen, wenn es immer öfter zu grotesken Meldungen/Situationen kommen sollte. Denn nur so lassen sich Veränderung in einer echten Demokratie erzeugen. In einer Demokratie muß man immer in Bewegung sein und darf niemals schlafen, sonst wacht man in einem diktatorischen Faschismus auf. Und wer will das schon!?
Somit bleibt uns allen nichts anderes übrig, als die Demokratie, nicht nur in unseren Herzen zu tragen, sondern, selber jeden Tag eigenständig weiterzuführen. Dazu bedarf es aber keinerlei Anführer, sondern lediglich die einzelnen Bürgerinnen und Bürger dieses schönen Landes. Sie sind die einzigen welche die nötigen Veränderungen herbeiführen können. Demokratie lebt von dem lebendigen miteinander und nicht dem gegeneinander. Schlafen können Sie später immer noch, jetzt ist erstmal die Zeit für eine echte und sehr lebendige Demokratie. Wir sollten uns mehr zu Demonstrationen und Friedensmahnwachen treffen, als wir es heute tun. Ein Generalstreik sollte auch für uns endlich mal eine Lösung sein, die nötigen Veränderung herbei zu führen. Seien Sie mit dabei.

So wird es hier auch in Zukunft weitergehen; Mißstand melden, aufklären, einmischen und verändern. Das sind einige Teile der echten Demokratie. Wir alle müssen uns mehr bewegen, nicht nur für die eigenen Gesundheit, sondern erst recht wenn wir alle in einer Demokratie leben wollen. Wer glaubt das Wahlen etwas verändern würde, ist einem gewaltigen Irrtum aufgesessen. Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären eben diese Wahlen grundsätzlich verboten, es gebe diese schlicht und ergreifend nicht. Deshalb dürfen Sie auch zu keiner Wahl mehr gehen, denn sie haben einfach keine Wahl. Am Ende wird immer der Status Quo erhalten, egal wem sie ihre Stimme geben werden. Oder hat sich schon mal Grundlegend etwas geändert? Sehen Sie. Lassen Sie es also bitte sein, zu einer Wahl zu gehen, es wird keine spürbaren, sichtbaren Veränderungen geben. Sonst hätten wir doch nicht all diese Probleme weltweit.

p.s.
Im Hamburg gibt es momentan kein gültiges Wahlrecht. Die drei-Prozent-Hürde, welche gegen die Hamburger Verfassung verstößt (siehe Urteil des Hamburgischen Verfassungsgerichts), wurde vom Senat wieder eingeführt, nur wurde jetzt einfach so die Verfassung geändert. Ob das so alles seine Richtigkeit, sollen dann bitte die Experten klären.