Endlich wieder Montag – Friedensmahnwachen besuchen

Hallo,

Link(s) zu den Thema:
Friedensmahnwachen in der Deutschland – Leider nur als Facebookseite verfügbar
Friedensmahnwachen in Österreich
Friedensmahnwachen in der Schweiz
Sog. Zwangsvollstreckungen des BEITRAGSSERVICE ARD ZDF DEUTSCHLANDRADIO
Bitte die Artikel hinter den Link(s) zuerst lesen. Vielen Dank.

„Und in diesem Kampf für Menschenrechte oder für das Überleben unschuldiger Menschen ist es manchmal erforderlich, auch zu den Waffen zu greifen“

Bundespräsident J. Gauck am 14.06.2014 im Deutschlandfunk
Gauck: „Auch zu Waffen greifen“ – Joachim Gauck im Gespräch mit Hans-Joachim Wiese

Geschockt?
Angst?
Verärgert?
Kommt Ihnen so etwas in anderer Form vielleicht bekannt vor?
Das hat kein Neonazi gesagt und schon gar kein Reichskanzler. Das sagte auch kein ausländischer Despot. Nein, nein. Ausgerechnet das sagte kein geringer als Bundespräsident Gauck im Deutschlandfunk (siehe Link oben). Schon seit längerer Zeit macht dieser Gauck(ler) solch kriegstreiberische Aussagen und will uns alle zu einem Krieg hier auf europäischen und auch auf deutschen Boden bewegen. Auch hat sich dieser Präsident schon häufig sehr gegen die Mittel der Demokratie ausgesprochen wie z. B. beim Thema der bundesweiten und verbindlichen Volksabstimmungen. Wenn sich ein Präsident häufig so gegen direkter Demokratie äußert, dann verbreitet er schlichtweg Angst. Ob er dieses bewußt oder gesteuert äußert, kann ich heute nicht sagen, daß müssen dann später einmal in der Zukunft die Historiker klären. Nun verdeutlicht es sich, warum der Wulff (Präsident vor Gauck) zur Kündigung genötigt wurde. Mit Wulff hätte es solche Propaganda Äußerungen niemals gegeben. Im übrigen sehe ich persönlich zwischen den Reichspräsidenten Hindenburg und den Gauck(ler) kaum noch Unterschiede. Wahrscheinlich haben wir mit Gauck wieder einen Kriegspräsidenten.

Ich will keinen Krieg in Europa und auf deutschen Boden

Solche Sätze werden nur gesagt, um ein Volk für ein Krieg anzuheizen, es scharf und willig zu machen. Damit das Volk auch unbedingt seine Soldaten entsenden soll, wird immer wieder auf solche Propaganda zurück gegriffen. Und unsere manipulierten, unterwanderten Medien verbreiten diese Propaganda dann wie selbstverständlich weiter, ohne es zu hinterfragen, ohne dagegen zu kommentieren. So wie damals im dritten Reich. Genauso läuft es heute auch wieder; Sie wollen mir nicht glauben. Na gut, sehen Sie sich bitte aber das hier einmal an:

Wirklich keine Propaganda wie früher?
Ernsthaft?
Wo ist denn UNSERE Verfassung?
Nach diesen beiden Videos habe ich ganz starke zweifel, daß es alles Friede, Freude und Eierkuchen ist. Wir wurden seitdem Kriegsende sehr stark verarscht und lassen DAS mit uns machen. Es soll wieder einen Krieg hier auf deutschem Boden geben, daß ist das Ziel dieser Parteien (CDU/CSU/SPD/GRÜNE).
Ich soll ein Verschwörungstheoretiker sein?
Gut dann bin ich einer, aber später kann ICH Ihnen vorhalten, daß ich es besser wußte und Sie mir nicht glauben wollten, bei all diesen Beweisen. Theoretiker haben nichts weiter als ihrer Theorie, wir aber haben die Beweise, welche sehr eindeutig sind. Schauen Sie sich z. B. mal die Gesetzestexte sehr genau an. Vielen Älteren in unserem Land wird das alles an eine „dunkle“ Zeit erinnern, welche sie damals als Kinder durchleben mußten.


Die Bundeswehr kann demnächst auch im eigenen Land eingesetzt werden.
KenFM spricht hier mit Willy Wimmer (Mitglied d. deutschen Bundestages v. 1976 bis 2009 (CDU), Staatssekretär im Verteidigungsministerium unter Helmut Kohl)
Dafür sollten Sie sich bitte das Video anschauen. Wenn diese Bundesregierung tatsächlich die Befugnisse unserer Bundeswehr an die EU übergeben sollte, ist das das totalitäre Ende der Demokratie auf deutschen Boden und Europa. Dann herrscht HIER wieder Krieg mit ALLEN seinen Fassetten!

Montags 18:00 Uhr zur Friedensmahnwache in Ihrer Stadt

Es gibt aber Möglichkeiten sich gegen solche Menschen und Geschehnisse friedlich zu wehren. Sprechen Sie mit allen über das was gerade passiert, auch wenn diese nicht wollen. Versuchen Sie das Gespräch dorthin zu leiten, immer und immer und immer und immer wieder. Seien Sie penetrant! Hören Sie bitte nicht auf über diese verlogene Politik und dessen Propaganda hinzuweisen. Zeigen Sie denen diese und all die anderen Videos. DAS sind Fakten die belegen das alles bisherige gelogen war.
Was ist dagegen zu tun?

1.

Beenden Sie die Zahlungen des Beitragsservice der nationalen Propagandasender ARD, ZDF und Deutschlandradio! Wie das geht zeigt dieser Link oben; Sog. Zwangsvollstreckungen des BEITRAGSSERVICE ARD ZDF DEUTSCHLANDRADIO
Dort steht beschrieben wie Sie vorzugehen zu haben, um sich davon zu befreien. Sie brauchen außerdem auch starke Nerven und den Willen DAS durch zu ziehen. Da dürfen Sie keine Zentimeter nachgeben. Danach brauchen Sie nie wieder diese Gebühren oder Beitrag bezahlen.

2. Erstmal zeigen sie den politischen Darstellern das Sie nicht bereit, deren Weg so mit zu gehen. Besuchen Sie jeden Montag ab 18.00 Uhr eine der, über 80 mit Österreich und der Schweiz zusammen über 90, Friedensmahnwachen. Sie sind nicht alleine! Jeder kann dort seine freie Meinung kund tun und sagen was ihn oder Sie gerade stark belastet, daß schafft Luft. Je mehr Bürger teilnehmen, desto besser. Zeigen Sie ihren Freunden und Verwandten was dort passiert und wieviele sich daran schon beteiligen. Genießen Sie das Gefühl nicht alleine zu sein und etwas verändern zu können. Aktivist ist, wer aktiv ist. Seien Sie aktiv, seien Sie dabei, sonst entgeht Ihnen noch etwas großes. Bewegen Sie sich Montags zu den Mahnwachen und beteiligen Sie sich an der echten Demokratie, so lange wie es diese noch gibt.
Sind Sie gegen die Besatzung diese Landes? Dann kommen Sie zu Mahnwache!
Sie wollen das die Besatzer endlich sich in deren Land zurück ziehen? Dann kommen Sie zur Mahnwache!
Sie wollen das „Deutschland“ wieder eigenständig und voll souverän wird? Dann kommen Sie zu den Mahnwachen!
Sie wollen ein friedliches Europa? Dann kommen Sie zur Mahnwache!
Sie wollen das die Spaltung von Europa durch die USA endlich aufhört? Dann kommen Sie zur Mahnwache!

Sie sind gegen den Kapitalismus? Dann kommen Sie zur Mahnwache!
Sie wollen gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA demonstrieren? Dann kommen Sie zur Mahnwache!
Sie sind gegen Ausbeutung und Sklaverei (Leih- und Zeitarbeit)? Dann kommen Sie zur Mahnwache!
Sie wollen ein bedingungsloses Grundeinkommen oder die Teilhabe eines jeden Mitbürgers an der Gesellschaft? Dann kommen Sie zur Mahnwache!
Sie wollen eine lokale positive Veränderung in Ihrem Ort? Dann kommen Sie zu den Mahnwachen?
Sie wollen eine lokale negative Veränderung verhindern (z. B. Fracking)? Dann komme Sie zu den Mahnwachen!
Sie wollen über den Vollpfostenjournalismus der Massenverblödungsmedien sich Luft verschaffen? Dann kommen Sie zu den Mahnwachen!
Sie sind gegen diese ganze Propaganda in den deutschen Medien und wollen wieder Kritik dort hören und sehen? Dann kommen Sie zu den Mahnwachen!
Hier bei den verschiedenen Mahnwachen in ihren Städten können Sie Ihre freie Meinung äußern und sich weitere Informationen „abholen“ und mit anderen Menschen können Sie sich auch noch austauschen. Das alles gibt es nur bei den Mahnwachen.

3. Sollten endlich mehrere 10.000 Menschen an den Friedensmahnwachen teilnehmen, können wir endlich mal über einen Generalstreik sehr laut nachdenken oder diesen sogar längst überfälligen ausführen. Eigentlich hätten wir damit schon längst fertig sein müssen 😉 . Je mehr Mitbürger daran teilnehmen, desto eher läßt sich auch etwas verändern. Die politischen Darsteller werden hier nichts mehr für ihr Volk tun, die arbeiten nur noch für die Industrie und Wirtschaft. WIR als EIN Volk können nur noch die Veränderung für diese Welt herbei führen. Diese Verantwortung müssen WIR uns vor Augen führen, damit WIR ALLE gemeinsam in Frieden leben können.

Ich hoffe sehr das ich Sie alle wachgerüttel habe. Sie sollen keine Angst, sondern stärke gewonnen haben, weil Sie nicht alleine sind. Es gibt da draußen aber tausende an Mitbürgern die auch Angst haben, aber durch den Besuch der Mahnwachen an Stärke gewonnen haben. WIR SIND VIELE UND WIR ALLE SIND GEMEINSAM STARK. Das kann uns keiner nehmen und darf auch keiner uns einreden.

Für die Menschen in Frieden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.