Halt!

Hallo,

hört bitte mal in den Beitrag von KenFM rein;

Vorbild Hartz 4?
Deren Ökobilanz ist nahezu Perfekt. Was absolut perfide am System ist. Denn die Arbeitssuchenden können nicht verreisen und (eigentlich) sich auch kein Auto leisten. Der Hartz-4-Empfänger ist Aufgrund fehlender Möglichkeiten ökologisch deutlich effektiver als jeder Konsument von Bioprodukten der seinen Überkonsum nur auf andere Labels umgestellt hat.
Hartz-4-Empfänger sind ein einträgliches Geschäft, insbesondere im Bildungssektor, die Empfänger werden also selber konsumiert. Während Sie selber nur das nötigste von Nötigen bekommen.

Für jeden Depp gibt’s eine App.

Digital Pollution = digitale Umweltverschmutzung

Haben statt sein.

Befreiung vom Überfluss: Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie – von Niko Paech.

Hartz-4-Empfänger = Ein Vorbild im Verzicht auf Konsum! Ein Held!

Eine Denke die Oma noch hat; Sie wirft kaum weg, sie ist sehr sparsam, lebt bescheiden, aber nicht ärmlich. DAS ist Öko!!!!

War hat je eine Alternative erdacht, gar ausprobiert?

Schenken Sie sich den Konsumrausch, lassen Sie den sein.

Souverän ist nicht wer viel hat, sondern wer wenig braucht.

„In der Masse sinkt der Verstand mit der Anzahl der Versammelten“.
Diese wirklich elementare Erkenntnis ist über 100 Jahre alt und stammt von dem französischen Ethnologen und Arzt Gustave Le Bon. (sein Buch: Psychologie der Massen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.