Erneut Klage eingereicht

Hallo,

ich habe wieder Klage beim Sozialgericht Hamburg eingereicht, weil ich immer noch keine Weiterbildung in meinem ausgeübten Beruf (Web-Entwickler) bekomme bzw. weil das Amt sich weigert (und das schon seit meiner Arbeitslosenmeldung im Jahr 2002) mir eine schriftliche Absage diesbezüglich zu erteilen, wozu diese aber verpflichtet sind. Die Unterlagen hatte ich nämlich früher schon öfters schriftlich eingereicht, auch im Jahr 2010, aber schriftliche Absagen habe ich bis heute nicht bekommen.

Mir reicht es endgültig!!!

Ich habe so etwas von die Schnauze voll, daß paßt in gar keine Meßeinheit mehr rein. Die machen auf dem Amt nur noch Scheiße und das seit Jahren, so was laße ich mir nicht mehr bieten.

Ich mag nicht mehr, ich kann nicht mehr, ich will nicht mehr!!!!!!!!!!!!

One thought on “Erneut Klage eingereicht

  1. Lieber Jörg,

    ich kann Deinen Frust verstehen. Ich bin auf Deine Site über Google gekommen, mir ging es mal genauso wie Dir.
    Ich hatte nen Job und ihn verloren. Und dann war ich 5 Jahre arbeitslos. Das Amt hat mich nur genervt und verstanden haben sie mich auch nicht. Dazu wurde ich noch krank. Naja. Auf jeden Fall hatte ich nach 5 Jahren die Schnauze voll und hab mich gefragt, was „die“ falsch machen. Und irgendwann ist mir aufgegangen, dass ich so sehr frustriert war und immer in eine Richtung gedacht hab, dass ich ganz vergessen hatte, dass ich selber ja auch was ändern kann an meiner Situation.
    Ich war fixiert auf meinen alten Job, der Job, der mir Spaß gemacht hat (Tischler), aber aus irgend einem Grund wollte mich keiner mehr haben. Und dann habe ich mich mal an der Volkshochschule umgehört und einen EDV Kurs besucht. Nichts dolles, aber ein guter Start. Und dann habe ich begonnen, mich für Java (sagt Dir das was?) zu interessieren. Das ist eine Programmiersprache. und ich habe meine alte Möhre angeschaltet und losgelegt. Und jeden Tag (ich hatte ja viel zeit…als Arbeitsuchender) habe ich mehr verstanden. Ein Buch dazu und dann hab ich bei ner kleinen Firma nach einem unbezahlten Praktikum gefragt. Alles von mir aus. Und nach 3 Wochen in der Firma (wo ich ungefähr 10x mehr noch dazugelernt habe), haben die mich auf „Abruf“ bestellt und ich konnte immer wieder mal reinschnuppern und habe dafür sogar Geld bekommen. Und jetzt sitze ich schon 2 Jahre fest angestellt hier. 🙂
    Das Amt hat mich damals gar nicht unterstützt. Ich musste alles allein machen. Und da will ich Dir Mut machen! Tischlern tu ich jetzt immernoch – in meiner Freizeit. Und ab und an verkauf ich mal n Stück unter der Hand. 🙂 Das hilft dann auch wieder weiter.
    In diesem Sinne: Pack es selber an! Das Amt ist nicht die „Mutti“, die alles für Dich erledigt. Ich hoffe, Du kommst bald wieder in Brot und Lohn.

    Schöne Grüße aus Frankfurt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.