Suche Anwalt….. dringend bitte helfen!!!

Hallo,

ich suche einen oder mehrere Anwälte welche mir (Hartz 4 Empfänger) vielleicht weiter helfen. Es geht darum das eine Firma mich nach einer Bewerbung bei der ARGE verpfiffen hat (Verstoß gg. das Datenschutzgesetz??? uvm.). Sie suchte keinerlei Kontakt zu mir, um mich vor zu warnen es könnte der ARGE gemeldet werden o.ä. sondern hat mich gleich der ARGE gemeldet (als ob Menschen nie Fehler machen würden). Und ich muß wohl möglich auch gg die ARGE (Sanktion) vorgehen. Von daher brauche ich einen Anwalt oder Anwälte die mich in beiden Sachen vertreten können.

Schön wäre es wenn diese in meinem Stadtteil (Bergedorf) wären, ist aber absolut kein muß. Bitte melden Sie sich dann bei mir.

Vielen Dank.

6 thoughts on “Suche Anwalt….. dringend bitte helfen!!!

  1. Hallo,

    nein, denn davon wußte ich ja nichts. Ich hatte meinen Lebenslauf am 20.12.2011 per E-Mail versendet und bekam am 30.12.2011 Post vom Amt.
    Und jetzt lohnt es sich ja nicht mehr. Solchen Verbrechern kann man ja nicht vertrauen.

  2. Du kannst ja nicht auf der einen Seite anklagen, dass die Dich in die Pfanne hauen und auf der anderen Seite genauso reagieren.
    Frag doch mal nach, per Mail, warum die Dich angeschwärzt haben…?

  3. Hallo Jörgius,

    mal ehrlich, wenn man sich als Picker/Greifer (Kommissionierer) bewirbt, hätte man z.B. mit folgenden Eigenschaften in der Bewerbung punkten können: Fleiß, Engagement, Vertrauenswürdigkeit, Pünktlichkeit – und eben einer kompletten und vorbildlichen Bewerbung. Gehaltsforderungen sollten im Falle eines Zweizeilers vermieden werden. Wenn Du nicht bereit oder in der Lage bist, Dich mit den oben genannten Eigenschaften in dieser Gesellschaft zu bewegen, habe ich keinerlei Mitleid im Falle von etwaigen Sanktionen des Arbeitsamtes. Mich würde es persönlich sehr interessieren, wie Du das siehst.

    Mit freundlichem Gruß nach Bergedorf,
    Sergio

  4. Hallo,

    leider reicht das heute in einer Bewerbung nicht mehr. In heutigen Bewerbung muß man immer über die Erfahrung aus dem Beruf schreiben, die daraus gewonnenen Kenntnisse darstellen und die Fähigkeiten präsentieren. Erst dann hast Du vielleicht eine Chance auf ein Vorstellungsgespräch (selbst dann ist das nicht sicher). Wenn wenn man nichts hat? Was dann? Was soll man dann schreiben? Die von Ihnen genannten Eigenschaften sind doch Grundvoraussetzungen die wirklich jeder heute bietet. Damit überzeugen Sie heute wirklich keinen Personaler mehr.
    Wenn fast 50 (oder mehr) Bewerbungen ankämen und diese Eigenschaften als einziges immer wieder drin stehen würden; würden Sie den Bewerbern das noch abnehmen? Sie würden doch den Glauben verlieren. Wie hieß es mal in einem Werbespot;

    Fakten, Fakten, Fakten!!!

    Das gleiche gilt auch bei Bewerbungen. Wenn Sie keine Berufserfahrung haben, keine Kenntnisse und daraus resultierende Fähigkeiten aus einem Beruf haben, dann brauchen Sie es dort auch gar nicht erst versuchen (realistisch gesehen). Die Chancen sind da gleich Null (in Zahlen 0).

  5. Hallo,

    das, was den Arbeitgeber neben der Qualifikation besonders interressiert, ist die Person, die hinter der Bewerbung steht. Heutzutage, besonders in mittelständischen Betrieben, zählen Charakter und Engagement. Wie Ihre Erfahrung zeigt, wird man ohne dies zu keinem Vorstellungsgespräch eingeladen.

    In diesem konkreten Fall: Sie bewarben sich als Kommissionierer. Wir sprechen bei diesem Berufsbild von einen Ausbildungsberuf (Kerngebiete Lagerwirtschaft/Logistik), der im Rahmen einer 2-3 jährigen Lehrzeit zu absolvieren ist, korrekt? Es ist davon auszugehen, dass im Rahmen einer Lehre der „Arbeitswille“ einen nicht zu unterschätzenden Faktor darstellt. Das Know-how kann man sich mit Engagement und Fleiß erarbeiten.

    Versuchen Sie doch einmal bei einer nächsten Bewerbung diese Punkte zu reflektieren. Ganz nach dem Motto: Es gibt nichts zu verlieren. Bitte nehmen Sie diesen gutgemeinten Rat eines unbekannten väterlichen Freundes an.

    Mfg, Sergio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.