Warnung vor Schlecker, Schlecker XL und Meniar

Hallo,

Links zu den Thema:
Beitrag bei Stern TV.
(Leider gibt es zum NDR Beitrag keinen Link)
Achten Sie bei Seite 2 auf Schlecker.
Der Geschäftsführer ist auch bei Schlecker.

Ich habe eben in der Sendung Markt auf NDR gesehen, wie Schlecker sich „Gesund“ spart. Denn Sie schließen einfach die „normalen“ Geschäfte und machen „neue“ sogenannte XL Geschäfte daraus. Die Mitarbeiter welche schon länger angestellt sind, wird gekündigt oder Sie können bei Meniar (Tochterunternehmen von Schlecker und Zeitarbeitsfirma in Zwickau) wieder anfangen, bekommen aber statt 12,- nur noch 6,61 €. In der Sendung wurde auch gesagt, dass die neuen Mitarbeiter von Schlecker XL gesagt bekamen, daß Sie ja mit Hartz 4 aufstocken könnten. Ist das nicht ein Mißbrauch von Leistungen die von dem Unternehmen ausgeht? Schließlich könnte das Unternehmen ja den vollen Lohn bezahlen. Ein Vergleich von Verträgen in der Sendung, hat mich richtig geschockt. In den neuen Verträgen soll es 6 Tage weniger Urlaub geben, KEIN Urlaubs- und Weihnachtsgeld und halt den niedrigeren Stundenlohn.
Meiden Sie Schlecker wo Sie nur können! Gehen Sie in andere Drogeriemärkte. Ich werde nicht mehr zu Schlecker gehen.
Soll es immer noch bei Hartz 4 bleiben? Wäre wirklich das BGE keine alternative? Wäre es nicht sinnvoller, den Niedriglohnsektor anzuheben? Nur mal so die Fragen in den Raum gestellt … (Ich weiß jetzt schon, daß da nur doofe Antworten kommen)
Ist das alles Legal? Wie lange geht das noch so weiter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.