Suche Sporthilfe (Fitness)

Hallo,

jetzt wo mein 1€-Job endlich vorbei ist, suche ich nach einer Möglichkeit den abgefressenen Frust wieder los zu werden. Einfach so joggen zu gehen ist keine gute Idee bzw. es ist auch viel zu Teuer (vom logischen Standpunkt aus). Außerdem würde das nicht wirklich viel bringen, denn es müssen bis zu 10 Kg wieder runter. Bei dem Job kamen halt nochmals 2 1/2 Kg dazu … Die würde ich gern loswerden. Nur wie? Gibt es da draußen, jemanden der mir helfen kann? Eine Ernährungsumstellung brauche ich nicht, da ich fast wie ein Diabetiker (mein Vater) esse. Ich brauche echt nur die Bewegung. Meine Idee: 3 x die Woche bis zu 3 Std. Sport (Fitness usw.). Das sollte eigentlich reichen, wenn nicht dann mache ich halt eine Stunde länger.

Gibt es da jemand der mir helfen kann (Trainer oder so …)?
Jemand eine Idee? Oder hat einer Kontakt zu einem Trainer, Club oder ähnlichem?
Dann bitte schreiben Sie mich über die Kontaktseite an.

15 thoughts on “Suche Sporthilfe (Fitness)

  1. Hallo Joergius,

    eins verstehe ich nicht: Wieso ist joggen zu teuer??? das kostet doch keinen Cent!? Im Gegensatz dazu ist ein Fitnesstudio recht teuer, und wenn du dann auch noch nen Personal Trainer haben möchtest… Na herzlichen Glückwunsch! Dennoch habe ich einen Tipp: McFit ist sehr günstig!

  2. Hallo Luise,

    von wegen, kostet keinen Cent. Wie dämlich ist das denn. Rechne es doch mal bitte aus! Es ist keinerlei Bekleidung dafür vorhanden. Ich müsste mir erstmal 3 oder 4 Paar Laufschuhe kaufen. Dann kommen noch die Anzüge dazu. Macht mal eben eine Summe von 700 bis 1.000,- €. Denn die Laufschuhe müssen ja von Qualität sein, da kostet ein paar schon locker über 120,- €. Billiger sind solche Schuhe nicht zu haben bzw. die „anderen“ halten dann nicht so lange. Ich soll ja dann auch nicht nur bei schönem Wetter joggen, sondern auch wenn es regnet, stürmt und schneit. Dafür brauche ich nicht nur verschiedene Anzüge, sondern auch Schuhe, was das ganze wieder richtig teuer macht. Gefrorener Boden verlangt nunmal besondere Ausstattung, sonst gibt es Verletzungen. Somit wird joggen teurer als ein Fitnesscenter oder gar ein Trainer.

    Das war die Kleidung, kommen wir zum joggen selbst. Einfach so zu joggen ist, dass dümmste was man machen kann. Man MUß vor jedem Lauf auch ein Aufwärmtraining absolvieren, sonst wird es richtig große Verletzungen mit sich bringen. Ich habe aber von den Aufwärmtrainings keine Ahnung. Was nun?
    Ein „Kaltstart“ ist falsch (sehr dumm) und führt … na … richtig … zu Verletzungen. Ich will aber auch fit werden, respektive ich will auch das „Übergewicht“ verlieren. Da reicht einfaches, dummes joggen nicht aus, um die 10 Kg zu verlieren. Fit und Gesund ist dann joggen auch nicht. Im Gegenteil. Alles was man erreicht ist mehr Ausdauer, aber keine Fitness. Und viel Gewicht wird man nur mit joggen auch nicht verlieren. Ergo muß ich mehr machen, als „einfach nur“ joggen zu gehen. Helfen würde das mir dann auch nicht wirklich.!!!

    Von wegen, kostet kein Cent. Wie kann man nur davon ausgehen, dass die Bekleidung vorhanden wäre … Das gibt mir echt zu denken … Und dann noch der Tip mit McFit … Oh Gott, kann ich ja gleich zu Aldi gehen … da werde ich genauso Fit, wie jetzt, nämlich gar nicht. Ich dachte, es würde so was wie Vitamin B geben und jemanden würde jemanden kennen, der mir helfen könnte. Aber ich habe mich da wohl geirrt. Wenn alles soooooo einfach wäre …

  3. Alter!

    Zum joggen kann man ein T-Shirt anziehen. Und eine kurze Hose.
    Außerdem benötigt man Laufschuhe, das ist korrekt. Investition: 120 €. Im Winter kann man eine Trainingsjacke (von Aldi?) anziehen.

    Im Fitnessstudio benötigst Du ebenfalls eine kurze Trainingshose, ein T-Shirt und ebenfalls Turnschuhe. Dazu kommen die Gebühren (McFit ca. 16,90 EUR).
    Na klar, es gibt auch andere Fitnesscenter. Zum Bleistift FitnessFirst. Dort kommst Du für 60 Eur im Monat unter.

    Ein PersonalTrainer kostet dementsprechend viel kohle – bei FitnessFirst zahlst Du, glaube ich, für 90 Minuten 30 Eur.

    Vitamin B – wäre natürlich super. Aber Tipps bekommste sicher auch im Internet.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Jogging
    http://de.wikipedia.org/wiki/Aufwärmen

    Vielleicht solltest Du Dir mal nicht so einen Kopf machen, wie es „ganz korrekt“ geht und Dir über teure Laufkleidung Gedanken machen (wozu willst Du eigentlich 4 Paar Schuhe haben???), sondern erst mal loslegen.
    Ich jogge seit 2 Jahren mit „normalen“ Sportschuhen – und habe keine Probleme. Achja, ich dehne mich nichtmal. Aber das ist eventuell auch Veranlagung.

    Du schreibst oben, dass Du 3x die Woche 3h Sport machen willst. RESPEKT! Drei mal in der Woche, das raten Dir alle Trainer der Welt – das is super. Aber länger als 1 oder 1,5 Stunden ist doch Käse. Wo willst Du denn die Kraft und Ausdauer hernehmen? Bist Du Leistungssportler???

    Ich will Dir nicht zu Nahe treten, aber vielleicht solltest Du deine Wut gegen REWE aufsparen und stattdessen mal um den Block laufen. Dann hast Du nämlich a) Sport getrieben und b) nichts Süßes gegessen… 😉

  4. Vielen Dank, aber sie können mir gerne erzählen, wozu sie 4 paar Laufschuhe benötigen…

  5. O Jack …. Oh Jack … wo soll das noch hinführen mit Ihnen? Da Sie wirklich von NICHTS eine Ahnung haben, werde ich von nun an Ihre Kommentare einfach hier wortlos stehen lassen. Und halten auch Sie sich bitte an die Netiquette, sonst führe ich Sie demnächst unter Spam.

    Vielen Dank.

    p.s.
    Danke für die Bestätigung das ich der Klügere von uns beiden bin. Ihre Antwort zeigt, dass Sie tatsächlich von rein gar nicht eine Ahnung haben. Da haben Sie sich aber selber hingebracht. Somit weiß die Welt da draußen nun darüber Bescheid, was Sie zukünftig von Ihren Kommentaren halten soll. Nämlich Nichts.

  6. Huch! Was genau habe ich denn gesagt, was Ihnen missfällt?
    Und warum beantworten Sie meine Frage nicht?

    Danke und mit freundlichem Gruß
    Captn Jack

  7. Huhu ich würde mich shr gerne am Konflikt beteiligen, ich habe einige Jahre Leistungssport betrieben, allerdings nicht im Bereich Jogging.

    Zum Jogging:

    Grundausstattung:

    Es ist eine gute Idee bei Wikipedia nachzuschlagen wenn man etwas nicht weiß, aber bitte auch lesen.

    „Zur Grundausstattung gehört ein passender Laufschuh. Da außer der Schuhgröße noch andere Eigenschaften wie Gelenkstützung oder Dämpfungsqualität eine Rolle spielen, wird eine persönliche Beratung empfohlen. Einige Fachgeschäfte bieten hierzu eine kameragestützte Laufbandanalyse an.“

    Diese Schuhe sind etwas teurer, aber ihr werden wenn ihr alt seid keine Gelenkschmerzen des Joggens wegen haben. Wusstet ihr dass wenn man Jahrelang die falschen Schuhe trägt ( Schuhe die das Fußbett nicht unterstützen) man im alter sehr schnell Knie oder Hüftschäden hatt! Also bitte um eurer Gesundheit willen lasst euch beraten! ( Dies habe ich von einem Schuhmacher erfahren, ein guter Freund)

    „Eine Pulsuhr hilft dabei, die Belastung richtig einzuschätzen und zu verhindern, dass der Körper in eine Sauerstoffschuld gerät.“

    Auch dies ist sehr sinnvoll allerdings muss man dafür wissen, wie mit einer Pulsuhr umzugehen hatt.

    Zu denn Klamotten , aus meiner Sicht ist es das beste sich Sweatshirts und Joggingshosen zu besorgen, die denn ganzen Körper abdecken. Sie sollen denn Schweiß aufnehmen, sodass der Körper mit der Schweißproduktion nicht langsamer wird. -> größerer Erfolg
    (ich fand Baumwolle am besten)

    Zum Aufwärmen, müsst ihr machen! Ich war früher auch so „faul“ und hab sie weggelassen. „Mit welchen Techniken und wie lange man sich aufwärmen sollte sowie die Zeit zwischen dem Aufwärmen und der Leistung hängt jedoch immer von der gewählten Sportart und persönlichen Faktoren ab.“ Wenn ihr die Beine nicht dehnt werdet ihr später Beschwerden haben. Ich habe jetzt chronische Rückenschmerzen, da ich damals mich nicht ordentlich gedehnt habe. Seid vorsichtig mit eurer Gesundheit, bitte!

    Grüsse

  8. „Insbesondere Sehnen, Bänder und Gelenke können aber durch Überbelastung Schaden nehmen.“

    Wollte ich noch von Wikipedia zitieren, passt bitte auf euch auf!

    Grüsse

  9. Hallo Joergius.

    Ich finde diese Diskussion äußert anregend…
    Man hat das Gefühl, dass du sofort auf 180 bist, wenn man dich kritisiert… Ist diese Einschätzung richtig?

    Ich finde, 700-1000 Euro für Jogging zu kalkulieren echt total übertrieben. Gute Laufschuhe sind ein Muss, das ist klar. Aber alles andere ist doch nicht so teuer! Und 4 paar Schuhe.. Wofür? Wo hast du die Idee denn her?

    Und eine Frage: Was hast du gegen McFit? Ich bin da seit ca. einem Jahr angemeldet und habe nichts auszusetzen. Es gibt Laufbänder, Crosstrainer und alle anderen Geräte, die es in anderen Fitnesstudios auch gibt. Verste mich nicht falsch, aber du redest ja auch oft davon, dass du nicht so viel Geld hast – dann solltest du vielleicht darüber nachdenken, in ein Fitnesstudio zu gehen, was nicht so teuer ist?! Man kann halt nicht alles haben!

    Und nun noch ein Kommentar zum Thema Netiquette: Deine Wortwahl ist auch nicht immer sehr nett: „Wie dämlich ist das denn.“ (Zitat von dir an mich!)

    Grüße Luise

    PS: Was hast du eigentlich gegen Aldi?

  10. Hallo joergius,
    jetzt Ich! *grins*
    Also ich hab auch mit ein paar Pfunden zu viel zu kämpfen und mir war joggen z.B. immer zu blöd und ich hab mir auch mal sagen lassen (gehört) dass es nicht so gut sein soll, dass man besser auf andere „sportliche Aktivitäten“ zurückgreifen soll…. warum? weiß ich nicht mehr so genau… ich glaub wegen den Gelenken oder so, wenn man das Joggen nicht beherrscht oder so.
    jedenfalls hab ich mir vor über einem Jahr einen gebrauchten Crosstrainer über ebay besorgt, für sage und schreibe 10 Euro. War nix kaputt, musste ich nur abholen (siehe unter Angebote in deinem Postleitzahlen-Umkeisgebiet). Kann ich also hier zu Hause, wann immer ich Lust habe machen, bei Musik oder vor dem Ferbseher, wie auch immer… Das Gerät ist aufgebaut zwar sehr groß, aber ich kann es auch zusammenklappen und in eine (größere) Ecke stellen…
    Oder wie wäre es mit schwimmen? Es gibt doch so viele Sportarten.
    Ein Beitritt in einem „allgemeinen“ Sportverein (bei uns) kostet im Jahr!!! 45 Euro und man kann „alles“ mitmachen.
    Die ersten Male (Schnupperstunden) sind hier kostenlos gewesen, wenn man sich dann für etwas fest entschieden hat, dann entstand hier erst die Jahresgebühr.
    Vielleicht fragst du mal in einem Sportverein bei dir in der Nähe an und probierst mal Verschiedenstes aus?!?
    Da schließt man vielleicht auch mal neue Freundschaften, lernt „Neues“ kennen und da sind „Sportler“ die Ahnung haben…
    Oder frag doch mal in einem Fitnesscenter nach, ob die ersten Mal nicht vielleicht günstiger sind oder sogar kostenlos… mit der Begründung: du wüsstest doch gar nicht ob das Fitnesscenter etwas für dich ist.
    So, ich glaub ich hab auch mal bischen was dazu gesagt und vielleicht auch mal einen anderen Weg gezeigt, sich sportlich zu aktivieren und dabei auch abzunehmen, wenn du dich sowieso schon gesund ernährst.
    Ernärungsberatung bzw. Berautung bei Übergewicht und Sportangebote gibt es bei uns auch von den Krankenkassen… frag doch auch mal da an…
    Gruß.
    Bianca

  11. Hallo Welt,

    haben Sie 2 denn nie etwas von Hygiene gehört *Igitt* mir kommt gerade das Frühstück wieder hoch. Man sollte schon zu den Jahreszeiten passendes Schuhwerk sich dann zulegen, sonst bekommt man gesundheitliche Probleme (Grippe, Erkältungen usw.). Das wäre nicht in dem Sinne, wie ich es mir vorstellen würde. Um überhaupt mal das Schuhwerk zu wechseln. Das ist doch einfach nur Ekel erregend wenn man nur mit einem Paar Schuhe die Woche über joggt. Gleiches wie beim Schuhwerk gilt auch für die Anzüge. Diese sollten auch zu den Jahreszeiten passen. Ich würde doch nicht mit einem Sommeroutfit im Herbst bei strömenden, kalten Regen joggen gehen. Wer bitte ist denn so geistig umnachtet?

    Fitnessstudio:
    Ich gebe zu, dass ich von den Geräten keine Ahnung habe. Woher denn auch? Also bräuchte ich erstmal auch eine Einweisung in die Geräte. Sonst, bin ich der Meinung, trainiert man falsch. Und so eine Einweisung machen nun mal nur die Trainer bzw. die kennen sich damit am besten aus (sollte man meinen). Ich kenne McFit nicht. Gibt es dort auch Trainer die einen in die Geräte einweisen? Oder muß man dort alles selber machen und sind die deshalb so günstig?

    Ich bin deshalb so dünnhäutig, weil ich es hier mit (manchen) Menschen zu tun habe, die von rein gar nicht eine Ahnung haben, aber hier unbedingt Ihre Meinung kund tun müssen. Wie sagte nicht schon Dieter Nuhr: „Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten!“ Wenn man keine Ahnung vom Schreiben oder von Sport hat oder sonstigen hat, dann hält man einfach die Klappe und äußert sich nicht dazu. Ich äußere mich auch erst zu Themen, wenn ich mich richtig informiert habe. Vorher nicht! Und wenn man sich dann einfach nicht an Regeln (Netiquette) hält, dann bin ich halt etwas dünnhäutig. Mein Name ist nicht Alter sondern Joergius. So viel Zeit wird man doch im Leben haben, um eine vernünftige Anrede (an wen auch immer) schreiben zu können.

    MfG
    Joergius

  12. Mein lieber Jörg,

    das ist ja mal wieder ganz großes Kino hier.
    Sag mir bitte, dass Du das alles nicht Ernst meinst und es alles nur ein großer Spaß ist.

    Aber ich gehe jetzt mal auf Deine Punkte ein.
    1. Du willst Dir 4 Paar Schuhe und Jacken und Hosen kaufen, damit Du joggen gehen kannst.
    Bei Wind und Wetter. Das ist super. Aber wie wäre es, nur für den Anfang, wenn Du Dir ein Paar Schuhe kaufst, eine Hose und eine jacke und erst mal loslegst. Und wenn die Jahreszeit sich ändert und Du Deine Schuhe nicht mehr riechen kannst *igitt*, überlegst Du, ob Du neue Schuhe brauchst oder ob einmal Waschmaschine reichen würde…

    2. Mir ist in meinen 30 Lebensjahren noch keine Grippe untergekommen, die von falschen Laufschuhen her kam. 😉 Ehrlich: Was ist denn DAS für n Argument?

    3. Wenn Du unbedingt bei strömenden Regen laufen gehen willst, steht Dir das natürlich frei – oder man verschiebt das dann einen tag. 😉

    4. Ja, es gibt in allen Fitnesscentern trainer, die Dich in geräte einweisen. Auch bei McFit. Die wären ja schön doof, wenn sie die Leute einfach irgendwie dran trainieren lassen würden, und die Leute dann eventuell auch noch etwas kaputt machen würden… „Wer bitte ist denn so geistig umnachtet?“

    5. Du bist dünnhäutig, wenn Du glaubst, dass jemand keine Ahnung von etwas hat. Ok, das ist Dein gutes Recht.
    Aber in diesem Fall möchte ich allen Vorrednern hier zur Seite springen und sagen: Wenn DU keinen Plan vom Joggen und Fitness hast, mit fadenscheinigen Argumenten um die Ecke kommst und sowieso alles besser weißt, warum fragst Du dann, ob jemand Tipps für Dich hat?

    Du solltest Dich mal hinterfragen.
    Auf der einen Seite möchtest Du anscheinend etwas für Dich tun und das bestmögliche Ergebnis erziehlen. Auf der anderen Seite klagst Du, dass alles zu teuer ist. Und wenn Du einen Kompromiss eingehen sollst (z.B. nicht 4 Paar Schuhe kaufen), dann sind die Leute, die das vorschlagen gleich „geistig umnachtet“.

    Mein Rat an Dich:
    FANG IRGENDWAS AN. Und überleg Dir dann, ob’s Spaß macht und Du weiter investieren willst. Mach keine riesengroßen Pläne, die Du nach nem Monat wieder verwirfst.

    Du hast kein Geld für ein Fitnessstudio? Geh in den Wald (umsonst) und laufe. Und springe. Und mach Klimmzüge. Es gibt in vielen Wäldern Parcours. Mach halt etwas, was an Deine Umstände angepasst ist.

    Ach, ich könnt noch stundenlang schreiben, aber ich glaube eh, Du wirst mir mit dem Totschlagargument schlechthin antworten: “Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten!”

    Trotzdem danke für’s lesen.

  13. Hallo Joergius!

    Ich muss sagen: bibi hat wirklich recht. es gibt doch tausend Sportarten, vielleicht solltest du einfach mal irgendwas ausprobieren, was nicht so viel Geld kostet, um zu sehen, ob es dir gefällt. Wenn man dich argumentieren liest, könnte man schlussfolgern: Eigentlich brauchst du für JEDE Sportart, die du machen könntest, mindestens 4 Paar Schuhe, denn auch im Fitnessstudio oder bei einem Sportkurs schwitzt man und das ist dann ja deiner Meinung echt „eklig“, wenn man die Schuhe mehrmals in der Woche anhat… Und da nützt dir dann auch kein Insider-Tipp mehr, wenn du es selbst zu eklig findest!

    Ich würde dir vorschlagen: Probier irgendwas aus, z. B. joggen. Dafür kaufst du dir ein Paar gute Schuhe und einen Anzug. Und wenn du merkst, dass das doch nichts für dich ist, und du doch lieber Balett machen willst, hast du nicht gleich 700-100 Euro ausgegeben, sondern eben nur 100-200. Und dann kannst du dir ein Paar Balettschuhe kaufen und diese Sportart ausprobieren. Und so weiter.

    Noch ein Kommetar zu McFit (da ich da ja selber hingehe): Die sind deshalb so günstig, weil die Duschen nicht umsonst sind (was mich nicht stört, da ich eh zu Hause dusche), es nur „McFit-TV“ gibt und keine anderen TV-Sender und alles nicht soo hübsch ist wie vielleicht in einem anderen Studio. Trainer sind da aber immer anwesend, die dich einweisen und alle deine Fragen beantworten, wie in jedem anderen Fitnessstudio auch.

    Viele Grüße
    Luise

  14. Hallo Jörg (W),

    ist ja mal wieder typisch: genau wie bei Deinen anderen Aktivitäten kommen nun aus allen Löchern die Besserwisser und sagen Dir, was Du tun sollst. Wenn schon Joggen, dann richtig und nicht dieses weit verbreitete planlose Rumgehopse auf Spazierwegen. Lass Dich bloss nicht von Deinem Weg abbringen, Du weisst, was für Dich richtig und gut ist und wenn andere mit Schuhen voller Krankheitskeime Straßen und Wege (und sich selbst) infizieren nimmst Du Rücksicht auf Deine Umwelt und Mitmenschen, pflegst Deine eigene Gesundheit bleibst Dir selbst treu.
    Weiter so
    Mit aufmunternden Grüßen
    Kay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.