Das Jahr 2015, Jobcenter weiter unter Druck

Hallo,

zu aller erst möchte ich Ihnen erklären warum ich in letzter Zeit nichts mehr veröffentlicht hatte. Ich hatte einfach keine Zeit, zu viele Informationen prasselten auf mich ein. Es kam zu weiteren Klagen gegen das örtliche Jobcenter. Dafür sind immer Klagebegründungen und Stellungnahmen notwendig, welche sehr Zeitintensiv und detailliert sein sollen. Somit fehlte mir hierfür schlicht weg die Zeit. Wie Sie vielleicht gelesen hatten, verstarb mein Vater im November 2015. Wenn Sie jetzt noch den Stress mit dem Jobcenter und dem Gericht dazu nehmen, dann wissen Sie ungefähr was ich alles letztes Jahr durch machen mußte. Deshalb schrieb ich in letzter Zeit kaum etwas.

Ich erfuhr zum Beispiel in den Jahren 2014 und 2015 das ich keine Eingliederungsvereinbarung (kurz EGV) unterschreiben müsste. Das sei überhaupt nicht notwendig und stünde auch in keiner Verbindung mit den Leistungen. Diese ganzen Informationen mußte ich mir sehr lange zusammen suchen, denn Informationen bedürfen nämlich immer auch einer Bestätigung, sonst handelt es sich dabei immer um eine falsche Behauptung / falsche Meldung. Darauf möchte nun wirklich niemand hereinfallen.

Was im Jahr 2015 geschah:
Das Jobcenter (meine Vermittlerin) verlangte mal wieder eine Unterschrift für eine EGV von mir, diese mal sollte ich eine Maßnahme (man achte bitte auf das Wort) von 9 Monaten machen. So lud sie mich zu einen Termin und setzte mich gleich auch unter Druck. Wobei schon das Einladungsschreiben falsch war, es enthielt 2 entsetzliche dumme, große, eklatante Fehler.
Im Büro war ich dann alleine mit meiner Vermittlerin und wurde dann gleich massiv unter Druck gesetzt. Zuerst wurde mir wieder eingetrichtert, daß ja nur ich an meiner Arbeitslosigkeit Schuld sei. Dies ging eine gewisse Zeit so. Danach ging Sie über zum Thema Maßnahme. Meine Vermittlerin wollte unbedingt das ich eine 9-monatige Maßnahme mache (ich wäre ja damit für 9 Monate raus aus der Statistik und um mehr ging es auch gar nicht). Eine Auswahl von Anbietern für diese 9-monatige Maßnahme fand gar nicht statt, mir wurde nur 1 Anbieter mit einer Maßnahme vorgelegt, eben so wenig fand eine Berufsauswahl statt. Ich sollte Büro, Handel, Verkauf inkl. Internetauktionen lernen, weil ich ja, so die Begründung meiner Vermittlerin, gelernter Bürokaufmann bin (sein soll) (Anmerkung Autor: Ich bin dort seit dem Jahr 2000 raus aus der Ausbildung, einzig diese faschistische, scheiß Jobcenter hält am Bürokaufmann fest, obwohl ich dort definitiv RAUS bin). Auf manche meiner Fragen bekam ich wie immer ein Schweigen als Antwort. So änderte ich meine Taktik.
Da ich es mit wichtigen Fragen wie z. B.:
– wie führt diese Maßnahme in Arbeit?
– wie wird dort die Lücke vom Ausbildungsende (das Jahr 2000) bis heute geschlossen?
(zum Teil bekam ich ziemlich krüde Antworten wie diese (auf die obige Frage): „Das erfahren Sie beim Anbieter während der Maßnahme.“)
und andere Fragen weiterhin ablehnte vor Ort zu unterschreiben, holte sich die Vermittlerin Verstärkung durch eine angebliche „Teamleitern“ (die Person konnte dort als alles mögliche arbeiten, diese Person hatte sich NICHT als Teamleiterin ausgewiesen). Da ich standhaft blieb, mich weigerte vor Ort sofort die EGV zu Unterschreiben. Unter anderem wurde ich wie folgt von der „Teamleiterin“ unter Druck gesetzt:
Zitat:

„Wir können das ja auch per Verwaltungsakt durchsetzen.“

Zitat Ende.
So etwas und viel mehr mußte ich mir dort anhören. Aber es ging noch weiter mit dem drohen:
Zitat:

„Sie wissen doch, daß der Steuerzahler Ihr Geld bezahlt, also müssen Sie das auch unterschreiben.“

Zitat Ende.
Es kam dadurch zu einem Wortgefecht am deren Ende ich mein Rucksack schnappte und das Büro wutschnaubend verlassen hatte. Ohne eine Unterschrift diesen SCHEIß Arschlöchern Typen für deren „Vereinbarung“ zu geben. Diese bekam ich dann kurze Zeit später tatsächlich dann per VA per Post zugeschickt. Auch dieser VA strotzte nur so von haarsträubenden, katastrophalen Fehlern, welche ich in einem Widerspruch sehr gut widerlegen konnte. Leider wurde meinem Widerspruch nicht stattgegeben, daß passiert häufiger, so daß ich damit vor das Sozialgericht in Hamburg ziehen mußte. Auch hier gab es ein paar Probleme, denn das Gericht blieb in der Sache untätig, so daß ich zum Landessozialgericht ziehen mußte. Dort liegt nun dieser Fall. In der zwischen Zeit bekam ich für November 2015, Dezember 2015 und Januar 2016 eine Sanktion von 30 % wegen nicht antreten einer Maßnahme aufgebrummt. Auch dagegen legte ich Widerspruch ein, welcher natürlich vom Jobcenter abgelehnt wurde und auch wieder vor dem Sozialgericht Hamburg landete. Dieser Fall läuft auch noch und es sieht danach aus, als würde auch hier die 1. Instanz untätig bleiben. Denn Sie würden das Geld zurück zahlen müssen (in ähnlichen Fällen wurde so zumindest geurteilt (u. a. Das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg (L 14 B 568/08 AS ER) oder Sozialgericht Oldenburg in seinem Beschluss vom 03.04.2013 (S 42 AS 82/13 ER))).
Deshalb bin ich guten Mutes mein Geld dann irgendwann doch zurück zu bekommen, drücken Sie mir bitte aber dafür weiter bitte die Daumen.

Fazit:
Auch in diesem Jahr hatte das Jobcenter kein Interesse mir eine 2. Ausbildung/Umschulung (Wieso, Sie haben doch eine Ausbildung (O-Ton einer Vermittlerin)) oder eine längerfristige Weiterbildung zu geben. Wie in den vergangenen Jahren, war das Jobcenter (mit Absicht) nicht willens, die Langzeitarbeitslosigkeit zu beenden. Das einfache verwalten einer Arbeitslosigkeit scheint viel besser zu sein, als tätig zu werden und etwas für den Kunden zu tun. Apropos Kunde; mal wieder wurde ich im Jobcenter nicht als ein Kunde, sondern wie ein asozialer Schmarotzer, behandelt. Es nervt einfach nur noch!

Hilligavend / Wiehnachtenavend / Heiligabend

Hallo,

Frohe gesegnete Weihnachten

an alle LeserInnen dieses Blogs;

ich wünsche Ihnen allen frohe, gesegnete und besinnliche Weihnachten.

Frohe gesegnete Weihnachten

Haben Sie alle ein schönes Weihnachtsfest.

Ihr
Joergius

Glückwunsch an alle Geburtstagskinder

Hallo,

Herzlichen Glueckwunsch zum Geburtstag

an ALLE die heute AUCH Geburtstag haben;
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, Happy Birthday!!!
Und guten Appetit beim Kuchen essen!

p.s.
Vielen Dank für die vielen Glückwünsche.
Herzlichen Glueckwunsch zum Geburtstag

Danksagung an alle Nichtwähler

Hallo,

an alle die nicht an den Bürgerschaftswahlen in Hamburg und Bremen teilgenommen hatten; Ihr habt es richtig gemacht! Ihr seid die Helden der Demokratie, denn ihr habt es scheinbar verstanden, was richtige Demokratie sein soll. Wenn es hoffentlich so weiter gehen könnte, dann könnte aus diesem Land ja doch noch etwas friedliches werden.
Und Ihr habt die vielen Lügen/Mythen von Wahlen widerlegt. Das zeigt, daß wir alle zusammen viel stärker sind, als man es euch bisher zugetraut hatte.

Hilfe zur Hamburg Wahl? Gehen Sie nicht hin!

Hallo,

Link(s) zu den Thema:
Fall Güçlü droht zum Desaster für die Grünen zu werden
Bitte die Artikel hinter den Link(s) zuerst lesen. Vielen Dank.

wenn Sie wirklich eine gute Hilfe zur anstehenden Hamburg Wahl haben möchten, hier der beste Tip; gehen Sie nicht hin!
Lassen Sie es sein, Ihre Wahlstimme in einer Wahlurne zu begraben. Bemächtigen Sie diese Lügner und Betrüger niemals in ihren Namen zu handeln. Nur wer Ihnen die Stimme entzieht handelt weise und wird tatsächliche Veränderung herbei führen. Sie glauben mir nicht? Sollen solche Grünen Politiker welche höchstwahrscheinlich Nötigung (Straftat) begangen haben, wirklich in unser Rathaus einziehen? Sie haben es in der Hand. Lassen Sie sich bitte nicht von möglichen Olympischen Spielen in Hamburg blenden, denn diese sollen nur von den wirklichen echten Problemen ablenken. Die Stadtteile werden in keinster Weise davon profitieren, geschweige denn überhaupt etwas an Unterstützung oder Gelder bekommen. Olympia dient einzig und allein den Sponsoren. Die sind auch die Einzigsten welche davon profitieren. Olympia lenkt NUR von den echten Problemen in Hamburg und seinen Bezirken ab und kostet den Steuerzahler zig Milliarden. Verdienen wird Hamburg und seine Bezirke daran gar nichts (siehe andere Städte) und wird am Ende der große Verlierer sein.
Wenn Wahlen etwas bewirken würden, wären sie längst verboten!
Was hat sich denn in dieser Stadt positives verändert?

Ist Bus und Bahn fahren jetzt kostenlos? (Früher mal (zu Anfangszeiten) eine Forderung der Grünen gewesen)
Wer hat denn ohne Not die Park und Ride Parkplätze kostenpflichtig gemacht?

Wenn laut den Umfragen der Sieger schon fest steht, warum noch hingehen?
Wenn der Sieger schon vor der Wahl Koalitionen (Zusammenkunft mehrere Parteien) ausschließt, warum noch wählen gehen?
Was sollen diese Sandkisten spiele?
Wer hat denn eine sinnfreie Busbeschleunigung (max. Zeitgewinn ca. 2 Minuten) gegen die eigenen Anwohner (Bürger) durchgesetzt? (Antwort siehe Video)
Sind die Straßen und Wege in Hamburg jetzt im besserem Zustand?
Geht es der Hamburger Natur jetzt besser?
Ist die Stadt Hamburg weniger mit Müll verdreckt?
Wer hat denn die Wohnungsprobleme in dieser Stadt denn noch weiter verschärft? Antwort siehe Video.
Gibt es jetzt mehr Sozialwohnungen in Hamburg oder weniger?
Wer hat denn das Bürgerbegehren gegen höhere Windkrafträder in den Vier- und Marschlanden ignoriert?
Hat sich etwas im Bildungswesen in dieser Stadt positive geändert?
Gibt es jetzt mehr Kindergartenbetreuer?
Wurden den Hebammen irgendwie geholfen?
Sind mehr Altenpfleger eingestellt worden?
Ist die Situation für die Langzeitarbeitssuchenden in Hamburg besser geworden?
Hat Hamburg sich für die Umsetzung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 9. Februar 2010 (1 BvL 1/09, 3/09, 4/09) stark gemacht (Teilhabe am Leben, Extreme Grenzen bei Sanktionen usw.)?

Sehen Sie?
Es ist nichts wirklich in Hamburg besser geworden. ALLE Parteien drehen sich im Kreis. Im Kreis des Kapitalismus. Sie, besser Ihre Probleme und Ihre Wahlstimme sind den Parteien doch völlig scheißegal und gehen den Politikern am Arsch vorbei. Als hätte sich jemals etwas mit Wahlen auch nur ansatzweise geändert. Ich lache mich schlapp. Übrigens; Belgien kam auch eine lange Zeit ohne Parteien und Politikern aus (das war im Jahr 2010). Wir müssen uns nur umstrukturieren, die Parteien/Politiker los werden und schon kann es los gehen.

Spaltung des Landes

Hallo,

da es gerade heute wieder (Anschlag in Frankreich) passiert, muß ich diesen Text verfassen. Es geht darum einen Keil durch die Gesellschaft zu treiben, ein Land zu spalten. Wir erleben in den letzten Jahren immer intensiver, daß wir in diesem Land angetrieben werden. Wir sollen doch möglichst alle in eine Richtung ziehen. Schon sehr sehr lange versuchen Mächtige (extrem Reiche (Oligarchen) und Einflußstarke kleine Gruppen), Politiker und Medien die Menschen gegeneinander aufzubringen; schwarze gegen weiße Menschen, Hetero gegen Schwule, Christen gegen Moslems, Radfahrer gegen Autofahrer, Raucher gegen Nichtraucher Arbeiter/Angestellte gegen Arbeitssuchende, Arm gegen Reich, Links gegen Rechts usw. Teilweise auch immer mit Erfolg. So etwas nennt man Instrumentalisierung, daß spalten in kleinen Randgruppe von ganzen Ländern und Völkern. Das ausnutzen von Feindbildern, welche man vorher in allen Medien geschaffen hat, daß aufwiegeln eben gegen diese Feindbilder. Für die Durchsetzung seiner Interessen, nur Mittel zum Zweck sein.
Man bringt sie deshalb gegeneinander auf, damit man von wichtigen Themen ablenken kann und man damit blindlinks ein Land oder ein Volk in einen Krieg ziehen kann. Genau das passiert gerade hier in unserem Land, mit Pegida und Anti-Pegida Mahnwache Hamburg – Pegida und Anti-Pegida – eine Inszenierung?. Eine geteilte Gesellschaft kann sich über wichtige Themen keine Gedanken mehr machen, sie zielt nur noch auf das geschaffene Feindbild ab, da sie von den Medien dort hin getrieben wurden. So kann man in aller Seelenruhe jedweden Scheiß durch ziehen, ohne daß ein Volk oder Land dagegen handeln könnte. Somit wird in Deutschland zum Beispiel mit Pegida und Anti-Pegida gerade einiges unternommen, um von sehr wichtigen Themen abzulenken (z. B. Krieg in der Ukraine oder gg. Russland). Die Menschen gehen jeweils zu Tausenden auf die Straßen und demonstrieren für oder gegen etwas, bedrohen sich gegenseitig mit Gewalt und Gegengewalt, nur gehen Sie nicht gemeinsam für den Weltweiten Frieden auf die Straßen (z. B. die Mahnwachen, welche sich für den Frieden einsetzen). In sogenannten Denkfabrik – Think Tank werden solche Pläne ausgearbeitet und dann umgesetzt. Sagt jetzt bitte nicht, es würde euch überraschen das diese „Bewegungen“ von dort her kommen!? Meistens hängen dort auch noch die Geheimdienste mit drin.

Löst euch los und sagt Nein!

Wenn Ihr alle stärker sein wollt, dann sagt zu dem ganzen einfach: NEIN!
Sagt zu Pegida ganz einfach: NEIN!
Sagt zu Anti-Pegida ganz einfach: NEIN!
Sagt zum Schubladendenken einfach: NEIN!
Laßt euch nicht als Lastentiere (Sklaven) vor eine Karren spannen. Seid nicht das Mittel zum Zweck. Laßt nicht zu das die Interessen der kriegsprofitierenden Firmen gewinnen. Kommt raus aus dem Klassendenken und laßt euch nicht klassifizieren. Hört auf die Menschen in Schubladen zu stecken und zu meinen Ihr würdet diese Menschen ja kennen.
Überlegt doch mal richtig!
Warum „flüchten“ Menschen aus IHRER Heimat?
Warum gibt es denn überall Krieg?
Vielleicht wegen den Rüstungsexporten (Deutschland belegt den 3. Platz)!? Deutscher Rüstungsexport Waffenexport

Geht nicht zu Pegida oder Anti-Pegida, sondern wenn ihr wirklichen, echten Frieden haben wollt, dann geht zu den Mahnwachen in eurer Stadt!
Nur der weltweite Frieden wird dafür sorgen können, daß es nicht mehr zu Flüchtlingen kommen wird. Auch wenn die Firmen mit den Frieden kein Geld verdienen können. Darüber müssen wir uns hinweg setzen. Frieden in unserem Land, unter uns selbst, als auch auf den gesamten Kontinent und Weltweit, sind unabdingbar.
Wir müssen uns wieder als ein Volk einen, zusammen finden!
Nur gemeinsam als ein Volk, können wir notwendigen die Veränderungen schaffen!
Dafür müssen WIR endlich zusammen gemeinsam, als ein Volk, stehen!
Hört endlich auf in Links und Rechts zu denken! Laßt es euch nicht verbieten selber zu denken!
Befreit Euch von der Manipulation und der Jahrzehntelanger Gehirnwäsche der verlogenen Medien!
Trennt euch von den Feindbildern, welche euch von den verlogenen Medien eingeprügelt wurden. Das Ausspielen gegeneinander MUß endlich ein Ende haben!
Dieses Teile und Herrsche der oberen kann nur, NEIN es MUß, nach hinten los gehen und die Herrschenden selber voll erwischen. Spielt nicht mehr Ihr Spiel mit, nach den Regeln der Parteien, der Politiker, der Superreichen und Mächtigen!
Bestimmt jetzt endlich mal die Regeln selbst! Seid dabei aber bitte friedlich und unternehmt nichts gewaltvolles.